Kanu-Slalom

Akrobatik, Reaktion, Kraft

24.-26.06.2022, Roudnice-CZ

Nun waren wir schon zum zweiten Mal in diesem Jahr in Roudnice. Diesmal zu den ersten beiden Rennen des Deutschland-Cups. André als Starter im Herren C1, Peter  und Armin als Kampfrichter und Jury, und Benno als Wasserretter.

Während es zu Hause keinen Tropfen regnete, stand alle Wettkampteilnehmer am Sonnabend das Wasser im wahrsten Sinne des Wortes bis an den Hals. Das Regenwasser setze alle zu und zeitweilig hakte auch die Technik aus.

Unser Wettkämpfer ließ sich davon nicht von seinem Ziel A-Finale abbringen. Mit einem fehlerfreien Lauf löste er die Aufgabe mit Platz 5 sicher. Im Finale nochmal vier Sekunden schneller und Platz 4 in ersten DC-Rennen sind doch recht überraschend. Am Sonntag qualifizierte sich André wieder als 5.für das A-Finale. Im Finale war er wiederum schneller im Wildwasserkanal unterwegs, andere aber auch. Mit dem 6.Platz im 2.DC-Rennen kann er dennoch sehr zufrieden sein.

Veröffentlicht: 27.06.22 21:43
Letzte aktualisierung: 01.07.22 10:49

18.06.2022, Zschopau

Im Rahmen der Erzgebirgsspiele hatten die Zschopauer Kanu-Falken zum Slalom eingeladen. Vermutlich wegen dem parallellaufenden Schülerländerpokal in Haynsburg waren leider nur zwei Gastvereine der Einladung gefolgt. Die Zschopauer Nachbarn aus Frankenberg und unsere Sportler. Und die Zschopauer hatten sich wieder alle Mühe gegeben, um mit einem meisterschaftwürdigen Wettkampfsprecher, üppiger Wettkampfverpflegung, Medaillen, Urkunden und strahlendem Sonnenschein den Beteiligten einen guten Slalomwettbewerb zu präsentieren.

Und spannend ging es in den 19 Toren allemal zu. Im Festzelt gab es zur ebenfalls spannend moderierten Siegerehrung reichlich Applaus für alle, die einen Platz aufs Siegerpodest erpaddeln konnten. Mit dem Sieg von Lenhard Seidlitz im K1 der B-Schüler, direkt vor Alfons Kießlich, dem Sieg von Alfons im C1 der B-Schüler und dem 3.Platz vom jüngsten Paddler Alois Kießlich waren unsere Jungs sehr gut dabei. Das Mannschaftsrennen 3 x K1 hätte man bei den „Großen“ schon als Prestigerennen bezeichnet, hatte doch dort jeder teilnehmende Verein eine Mannschaft in Rennen geschickt. Und Lenhard – Alfons – Alois paddelten ein tolles Rennen. Vor allem nur eine Torstabberührung sicherte den Sieg, denn in der Zeit waren die Zschopauer und Frankenberger fast gleichauf.

Ein kleiner, aber feiner Wettkampf hat allen wieder viel Spaß bereitet.

Veröffentlicht: 19.06.22 11:40
Letzte aktualisierung: 01.07.22 04:13

04.-06.06.2022 Roudnice/CZ

Pfingsten. Die Meißener Kanuten haben für zwei Tage den Wildwasserkanal in Roudnice an der Elbe gemietet, um den Slalomfahrer zwei schöne Wettkämpfe anzubieten. Über 200 Kanuten aus 33 Vereinen nahmen dieses Angebot gern an.

Die hochrangige Wildwasserstrecke ist allerdings nur etwas für unsere Leistungsklassefahrer Milton Briebsch im K1 und André Kießlich im C1, um im Wettkampf bestehen zu können. Das bewältigten beide aber ziemlich gut. André siegte am Sonnabend und wurde am Sonntag 2. Milton erkämpfte Sonnabend den 3., am Sonntag den 2.Platz.  Glückwunsch unseren beiden Senioren.

Auch unsere Nachwuchspaddler, die B- und C-Schüler  Lennard Seidlitz, Arvid Nicko, Alfons und Alois Kießlich waren mit an die Elbe gefahren. Sie wollten erstmals „richtiges“ Wildwasser schnuppern. Unter erfahrener Anleitung durch unsere beiden Wettkampfsportler paddelten sie erst zaghaft, dann mutiger im Wildwasser. Mussten aber auch mit Schwimmeinlagen das Gewässer erkunden oder sind für ein gutes Wassergefühl den Kanal abgeschwommen. Spaß hat es gemacht, Erfahrungen hat es gebracht.

Ein richtig schönes Campingwochenende, mit „knedlý“ und „cervený límo“, hat allen gut gefallen.

Dank an die mitreisenden Betreuer, die für ein reibungsloses Drumrum wie Zeltaufbau, Verpflegung, Kampfrichterei, Rettungsdienst, Transport und Motivation gesorgt haben.

Veröffentlicht: 07.06.22 19:59
Letzte aktualisierung: 01.07.22 12:36

21.05.2022 Sömmerda

Alle ostdeutschen Slalomvereine, dazu 3 Gastvereine aus Bremen, Schwerte und Berlin,  hatten sich in Sömmerda versammelt, um die Ostdeutschen Meister 2022 zu ermitteln. Gleichzeitig war der Wettkampf die Qualifikation für die Deutschen Meisterschaften bzw. dem DeutschlandCup 2022. Insgesamt 280 Starter sind schon ein Mammutprogramm, und so wurde von 10:00 bis 18:00 Uhr unentwegt gepaddelt.

Gleich im zweiten Rennen des Tages gewann unser Senior der AK B Claudio Freimark die Bronzemedaille. Im Kajakrennen der Leistungsklassefahrer kam Milton Briebsch auf den 5.Platz und Benno Westphal  auf den 16.Platz. Unsere Schüler schlugen sich im Kajakrennen wacker. Bei den Schülern B wurde Alfons Kießlich 11, direkt vor Lenhard Seidlitz. Arvid Nicko ging bei den Schülern C K1 an den Start und wurde 7. Obwohl schon in der Altersklasse A startberechtigt, misst sich André Kießlich gern noch mit den Leistungsklassefahrern im C1. Mit der Tagesbestzeit aller C1-Paddler siegte er dort. Bei den Schülern B C1 kämpfte Alfons Kießlich etwas unglücklich. Er kenterte im 2.Wertungslauf und wurde mit dem Ergebnis des 1.Durchganges insgesamt 10.

Mit seinem DC-Platz 8 aus 2021 war André bereits für die Deutschen Cup-Rennen und DM  2022 qualifiziert. Auf der Unstrut erreichten diese Qualifikation auch Milton, Lenhard und Alfons.

Veröffentlicht: 22.05.22 13:39
Letzte aktualisierung: 01.07.22 12:14

14.05.2022 Leipzig und Luhdorf-Roydorf

Direkt auf der Elster, vor dem Bootshaus des Leipziger Kanu-Clubs, fanden die Leipziger Stadtmeisterschaften als offener Wettkampf statt. Und so waren auch unsere Slalomkinder Lenhard Seidlitz (Schüler B K1), Alfons Kießlich (Schüler B K1 und C1), Arvid Nicko (Schüler C K1) und Alois Kießlich (Schüler C K1) dorthin gefahren. Sie hatten es mit den teilnehmerstärksten Rennen zu tun. Immerhin 20 B-Schüler im K1 und 12 C-Schüler waren an den Start gegangen.

Im Kajakrennen wurde Lenhard 4., knapp vor Alfons. Auch im C1 kam Alfons auf den 5.Platz. Arvid erkämpfte sich sogar den 2.Platz bei den C-Schülern. Im gleichen Rennen wurde Alois 6. Im Mannschaftsrennen 3 x K1 paddelten Arvid, Lenhard und Alfons auf den 8.Platz.

Die Siegerehrung, es wurde jeweils bis Platz 6 geehrt, wurde vom C1-Weltmeister Franz Anton vorgenommen.

Während die Schüler in Leipzig paddelten startete André Kießlich beim Wettkampf in Luhdorf-Roydorf. Im Herren C1 ließ er die Konkurrenz deutlich hinter sich und gewann sein Rennen.

Veröffentlicht: 15.05.22 09:58
Letzte aktualisierung: 29.06.22 19:29