Kanu-Rennsport

Schnelligkeit, Kraft, Ausdauer

28. Spremberger Kanu-Biathlon

Bei gutem Herbstwetter wetteiferten 100 Teilnehmer aus 7 Vereinen in 21 Entscheidungen beim diesjährigen Kanu-Buiathlon. 8x standen Spremberger auf dem obersten Treppchen und freuten sich über ihre Goldmedaille, die ihnen unser Weltmeister Stefan Kiraj überreichte. Höhepunkt war sicher auch wieder die Autogrammstunde mit Kiri bei der sich die Kids ihre Paddel, T-Shirts und Autogrammkarten unterschreiben ließen. 

Über Medaillen freuten sich die Spremberger Leonard Mahling und Anik Reininger Schüler A. Ebenfalls mit Gold und einem Pokal geehrt wurden Philipp Dürfeld, Charlotte Mahling und Pia Reinhold Schüler B! Aber auch die Canadierfahrer Timon Greiner, Leonard Friedrich und Robert Giese sowie die Jüngsten Maren Lischke, Nadine Giese, Stella Exner und Anton Franke trugen am Ende stolz ihre Medaille um den Hals.

Ergebnisliste

Veröffentlicht: 16.09.17 15:47
Letzte aktualisierung: 16.09.17 18:33

96. Deutsche Meisterschaft in München

Alle Spremberger sind gut in die Meisterschaft gestartet. Nach der Athletik führt Anne Zweig den Mehrkampf an, Johanna Lischke ist Fünfte, Leonard Mahling und Ole Magnus Maurer rangieren im Mittelfeld. Kiri ist von der WM angereist und wird im C1 und C2 200m, C4 1000m und im C8 am Freitag und Samstag an den Start gehen. Maurice Dolezel, Isabell Franz und Jonas Schmitt haben sich in den Vorläufen weiterqualifiziert.

Veröffentlicht: 31.08.17 15:36
Letzte aktualisierung: 31.08.17 15:34

Weltmeisterschaften in Racice

Herzlichen Glückwunsch Kiri zum 1.WM-Gold! Dein Heimatverein ist stolz auf dich!

Wir freuen uns auch über den Weltmeistertitel von Peter Kretschmer im C2 1000m!

Veröffentlicht: 27.08.17 21:02
Letzte aktualisierung: 27.08.17 21:00

Kanuferiensommer in Blossin

Unser Nachwuchs erlebte eine tolle 5.Ferienwoche gemeinsam mit 93 Kindern aus 10 Brandenburger Kanuvereinen am Wolziger See. Neben dem Paddeln hatten alle 7 Spremberger viel Spaß beim Baden, Neptunfest, Stockbrot backen am Lagerfeuer oder auch beim Kanupolo spielen und beim Triathlon. Höhepunkt war sicher auch das Daumen Drücken für Kiri bei der Live Übertrageung der Kanu WM in Racice und die Fernsehaufnahmen des rbb, der beim Wetterbericht von Brandenburg aktuell von den Kanukids berichet hat.

4 ehrenamtlich tätige Spremberger Übungsleiter haben in Blossin eigene Trainingsgruppen betreut und haben somit an der erfolgreichen Durchführung des Lagers maßgeblich mitgewirkt.

Veröffentlicht: 26.08.17 00:58
Letzte aktualisierung: 28.08.17 13:15

Kreismeisterschaft 14.07.17

28 Nachwuchssportler im Alter von 7-11 Jahren aus Peitz, Cottbus und Spremberg wetteiferten traditionell zum Sommersaisonabschluss auf der Spree vorm Spremberger Bootshaus und ermittelten ihre Kreismeister im Kanu-Rennsport. Viele Eltern und Freunde feuerten die jungen Athleten, die zum Teil erst seit einigen Wochen Kanusport betreiben, an und freuten sich mit ihnen über ihre Leistungen.

Kreismeister im Einer wurden Leonard Friedrich und Kimberly Eitner (K1 2006), Maja Gottwald (Cottbus) und Tiomon Greiner (C1 2006), Pinkas Binte (Cottbus) und Janne Liebscher (K1 2007), Robert Giese (C1 2007), Elias Geike (Cottbus) und Charlotte Mahling (K1 2008) sowie Florian Sickert (Peitz) und Darya Sasnouskaya (K1 2009/10)!

Bei der Siegerehrung wurden weitere Medaillen für Rennen im Zweier, in der Staffel und im beliebten Eltern-Kind Rennen vergeben. Mit den besten Wünschen für erholsame und wohlverdiente Ferien klang ein schöner Paddelnachmittag im Bootshaus bei Bratwurst vom Grill und roter Brause aus.

Veröffentlicht: 15.07.17 10:22
Letzte aktualisierung: 21.07.17 12:15

25. Landesschülerspiele 08.-09.07.17 in Schwedt

Kleine Sportler (Helden) ganz groß!!!

Drittbeste Schüler B - Mannschaft von 14 Brandenburger Kanuvereinen, 14 von 18 Spremberger Teilnehmern im Mehrkampf schaffen die T- Kader Norm und fast alle kommen mit einer Medaille oder Urkunde nach Hause!!! Unsere Jüngsten konnten auch in diesem Jahr an die Erfolge der letzten Jahre anknüpfen. Sie kämpften diszipliniert um jeden Centimeter und jede Sekunde auf dem Sportplatz, in der Turnhalle und auf dem Wasser. Allen voran Philipp Dürfeld, der überraschend den 3.Platz im Mehrkampf Jg.2007 belegte. Seine Mannschaftskameraden Louis Lamm (6.), Tim Ole Methner (8.) und Otto Scheetz (10.) komplettierten das gute Abschneiden der Spremberger unter 32 teilnehmenden Kajakfahrern. Ebenfalls auf dem Treppchen standen Charlotte Mahling (2.Platz Jg.2008) und Sophie Giese (3.Platz Jg.2005 Canadier). Mit sehr guten 4. und 5.Plätzen beendeten Luis Schmitt, Miraim Kantor (beide Jg.2005), Leonard Friedrich,Timon Greiner und Kimberly Eitner (2006) sowie Robert Giese (2007) und Laurin Lischke (2008) ihren Mehrkampf.

Zum Abschluss der Saison hatten alle noch viel Spass und Erfolg bei den Rennen über 200m! Vorallem in den Mannschaftsbooten und im Mix-Zweier erkämpften sich unsere Schüler B viele Medaillen. So gewannen Tim Ole und Otto im Zweier, der Vierer der Jungs Jg. 2007 wurde Zweiter, die Mädchen mit Charlotte-Janne-Melissa und Maren holten sich Bronze, Leonard Friedrich freute sich über Gold im Einer, Timon und Robert fuhren ein beherztes C2 Rennen und gewannen Bronze und die Mix Boote Scheetz-Liebscher, Dürfeld-Schiller und Mahling-Lamm wurden mit Silber bzw. Bronze geehrt!

Ewige Vierte trotz sehr guter Leistungen waren wieder einmal mehr Luis Schmitt und Miriam Kantor im Mehrkampf und Luis auch im Einer und im Mix K4 .... aber die neue Saison kommt ganz bestimmt und mit ihrem Trainingsfleiß werden es beide bestimmt wieder zu Medaillen bei wichtigen Landeswettkämpfen schaffen.

Veröffentlicht: 12.07.17 13:22
Letzte aktualisierung: 12.07.17 13:21

Anne Zweig wird Ostdeutsche Meisterin im Mehrkampf

Was für ein Wochenende!!! Jonas und Patricia starten bei der JEM und unsere Schüler B und A schlagen sich unter 760 Teilnehmern aus 59 Vereinen mit Bravour bei der ODM! Anne gewinnt völlig übberraschend den Mehrkampf und erkämpft sich auch noch eine weitere Goldmedaille im K2 2000m sowie Bronze im K4 500m. Mit Platz 8 im Mehrkampf qualifizieren sich auch Johanna Lischke und Leonard Mahling sowie Sportschüler Ole Magnus Maurer für die Deutsche Meisterschaft.

Die Schüler B hatten es erwartungsgemäß bei großen Teilnhemrfelder sehr schwer. Um so bemerkenswerter ist der 5.Platz von Luis Schmitt im Mehrkampf Kajak Jg. 2005 bei 46 Teilnehmern  und der 4.Platz von Timon Greiner bei den Canadierfahrern 2006. Timon schaffte auch den Endlauf im C1 500m, Luis und auch Leonard Friedrich schieden leider im Zwischenlauf aus. Die Canadier - Mädchen Sophie Giese und Anik Reininger nutzen die Chance wenig gemeldeter Boote und erkämpften sich im C2 2000m Bronze. 

Auch die Spremberger Sportschüler fischten Medaillien aus dem Beetzsee. Maurice Dolezel erkämpfte sich 3 x Gold und 1x Silber, Isabell Franz 2x Bronze, beide im Jugendbereich sowie Johanna Handrick 1x Gold und 2x Silber bei den Damen Leistungsklasse.

 

Veröffentlicht: 24.06.17 20:22
Letzte aktualisierung: 22.07.17 16:35

Junioren - Europameisterschaften in Belgrad 22. - 25.06.17

Die beiden Spremberger Kanuten Patricia Schwarz und Jonas Schmitt nahmen erstmals an den Europameisterschaften der Junioren in Belgrad teil. Auf dem Save Lake inmitten des multifunktionalen Freizeit- und Erholungsareals  fanden die Wettkämpfe bei besten Wettkampfbedingungen statt. Einzig die Temperaturen von bis zu 38 Grad waren für alle Sportler eine Herausforderung.

Patricia Schwarz startete im C1 auf der 200m Distanz. Sie kämpfte sich bis in das Semifinale und belegte dort einen guten 5 Platz.

Jonas Schmitt startete in 4 Disziplinen, im K1 200m, K2 1000m, K4 500m und K4 1000m. Seine besten Platzierungen in den A-Finals erkämpfte er sich im K4 1000m mit einem 5. Platz und im K2 1000m mit einem 6. Platz. Im K1 200m und K4 500m schaffte er es bin in die Semifinals.

Wir beglückwünschen beide Sportler für ihre guten Leistungen. Für beide Spremberger ist es erst das 1. Jahr im Juniorenbereich und gleichzeitig der erste große internationale Wettkampf gewesen.

Veröffentlicht: 21.06.17 20:27
Letzte aktualisierung: 03.07.17 17:28

27.Landesmeisterschaft 09.-11.06.17 in Brandenburg

Es war die Meisterschaft der 4.Plätze .... aber auch die der Überraschungssieger Dürfeld - Lamm im K2 500m bei den Schülern B Jg.2007!

23 Spremberger Nachwuchsathleten und 8 Betreuer und Kampfrichter - wir waren wieder eine große Mannschaft und kämpften im vorderen Drittel der Mehrkampf- und Einerentscheidungen mit. Timon Greiner holte sich Silber im C1 500m Jg.2006, Robert Giese wude bei den 10jährigen Dritter, Leonard Friedrich und Philipp Dürfeld gewannen mit viel Kampfgeist Bronze im K1 500m Jg.2006 bzw 2007 und auch Anne Zweig fischte sich wieder ihr gewohntes Silber im Einer aus dem Beetzsee. Nach einem grandiosen Rennen im Zweier feierten wir die überraschenden Landesmeister Philipp Dürfeld und Louis Lamm!

Na und dann sammelten wir sehr gute, aber leider nicht mit einer Medaille belohnte 4. und 5.Plätze: Luis Schmitt, Miriam Kantor, Leonard Friedrich und Louis Lamm alle im Mehrkampf, Luis Schmitt auch im K1 500m, Vierte wurden der K4 Schüler B und der K2 Eitner-Reinhold über 500m. Pia Reinhold sicherte sich aber mit Platz 6 im Mehrkampf der Schülerinnen Jg.2006 einen Startplatz bei der ODM. Sie trainiert erst seit 3 Monaten im Kanu.

Erfolgreichste Teilnehmer waren Anne Zweig und Leonard Mahling mit jeweils 3x Gold und 2x bzw. 1x Silber! Beide boten sich mit sehr guten Leistungen in der Landesauswahl an und können sich in 1 Woche bei den Ostdeutschen Meisterschaften weiter für die DM qualifizieren. Vor allem ihre sehr guten, verbesserten Leistungen im Mehrkampf, die mit Silber belohnt wurden, sind vielversprechend.

Weitere Medaillengewinner in den Staffeln und Mannschaftsbooten wurden: Tim Ole Methner, Otto Scheetz (beide Jg 2007), Anik Reininger und Sophie Giese im C2 und C4, Johanna Lischke und Franz Wagner im K2 und K4 Schüler A sowie Miriam Kantor und Kimberly Eitner im K2 Schülerinnen B 2000m.

Höhepunkt der Landesmeisterschaft war auch eine von unserem Kampfrichter Ingo Naber organisierte Besichtigung des Zielturmes mit all seiner PC- und Zielkameratechnik sowie die Geburtstagsfeier für Leonard Friedrich, der in Brandenburg 11 Jahre alt wurde!

Veröffentlicht: 18.06.17 12:37
Letzte aktualisierung: 18.06.17 12:59

26.Große Brandenburger Kanuregatta vom 12.-14.05.17

Über 700 Teilnehmer aus 70 Vereinen mit internationaler Beteiligung u.a. aus Slovenien, Kroatien und der Schweiz - die GROßE BRANDENBURGER wurde ihrem Namen wieder gerecht. An 3 Wettkampftage von 8 - 18 Uhr wetteiferten auch 4 Spremberger Schüler A im Rahmen der Landesauswahl Brandenburger Adler. Als bestes "Adler-Mädchen" beendete Anne Zweig die Regatta mit einem hervorragenden 5.Platz und neuer Bestzeit im K1 500m sowie 2 Bronzemedaillen im K2 2000m (mit Pia Sperling aus Neuruppin) und im K4 500m. Im K2 500m fuhr sie nach beherztem Rennen mit ihrer Potsdamer Partnerin Luka-Alexa Rettig nur um zwei Zehntel an einer Medaille vorbei und ärgerte sich zurecht - die ersten 4 Boote trennten nur 4 Zehntel von Gold bis Platz 4!

Auch unsere Sportschüler Jonas Schmitt, Patricia Schwarz, Maurice Dolezel, Isabell und Martin Franz unterstrichen mit Siegleistungen im Einer (Patricia und Maurice) und vielen Medaillen in den Mannschaftsbooten ihr hohes Leistungsvermögen.

Besonders erfreut waren die Spremberger über die Endlaufteilnahme von Leonard Mahling im K1 500m Schüler A Jg.2004. Er belegte nach harter Vor- und Zwischenlaufqualifikation bei 36 Teilnehmern am Ende einen ausgezeichneten 7.Platz. Im K2 2000m wurde er mit Jonas Hildebrand aus Potsdam guter Neunter.

Johanna Lischke und Franz Wagner qualifizierten sich im Einer bis in den Zwischenlauf, Johanna belegte im 2.Auswahlvierer 500m einen guten 7.Platz im Endlauf und  beendete die Lange Strecke im K2 auf Platz 10 unter 28 Booten.

Veröffentlicht: 15.05.17 11:54
Letzte aktualisierung: 17.05.17 13:29

2.Nationale Sichtung des DKV in Brandenburg 06./07.05.17

In der Leistungsklasse überzeugte erneut Stefan Kiraj im C1 mit einem 1. Platz über 200m sowie zwei 6. Plätzen über 500m und 1000m. Damit gewann er sowohl die Kurz- als auch Mittelstreckenrangliste der Canadier. Er wird in der kommenden Woche mit seinem Partner Konrad Scheibner einen Ausscheid im C2 1000m gegen die Olympiasieger Brendel-Vandrey in München bestreiten. Danach entscheidet sich, welchen Einsatz Kiri mit Blickrichtung WM zu den Weltcups in Szeged und Belgrad erhält.

Johanna Handrick startete bei den Damen Leistungsklasse im C1 über 200m und 500m und belegte dort Platz 4 und 5. Als dritte Rechtsfahrerin wird sie in diesem Jahr voraussichtlich nicht für Deutschland international starten.

Im Juniorenbereich gingen Jonas Schmitt im K1 sowie Patricia Schwarz und Maurice Dolezel im C1 auf den Strecken 200m, 500m und 1000m (nur männlich) an den Start. Jonas erkämpfte sich in allen B-Endläufen zwei 1. Plätze und einen 2. Platz. Mit seinem 7. Platz in der Gesamtrangliste ist er für die Junioren-Nationalmannschaft qualifiziert. Patricia belegte auf der Kurz- und Mittelstrecke jeweils sehr gute 4. Plätze. Jonas und Patricia erhalten voraussichtlich einen Einsatz bei der JEM Ende Juni in Belgrad.

Maurice, der in diesem Jahr noch im Jugendbereich fahren kann, wurde  auf 1000m  Achter und auf 200m und 500m den 3. und 4. Platz im B-Finale. Für ihn reichte es in diesem Jahr noch nicht für die Nationalmannschaftsauswahl.

Veröffentlicht: 10.05.17 15:44
Letzte aktualisierung: 17.05.17 13:32

32.Döbelner Frühjahrsregatta 06./07.05.17

350 Sportler aus 19 Vereinen darunter 11 Spremberger Rennkanuten wetteiferten bei sehr guten Bedingungen auf der schönen Regattastrecke in Westewitz. Und sie brauchten sich bei vorrangig sächsischer Konkurrenz nicht verstecken. Die Kajakfahrer Schüler B meisterten die Vorläufe auf an Hieb und ersparten sich die Zwischenläufe. Mit Platz 2 im Einer 500m und einem sehr guten 3.Platz im Zweier 200m beendete Luis Schmitt den Wettkampf. Sein Partner Leonard Friedrich wurde im K1 Jg.2006 jeweils Dritter über 200m und 500m. Timon Greiner dominierte im C1 200m Sch B Jg.2006 und siegte auch im C4 mit seinen Trainingskameraden Sophie und Robert Giese. Beim Start gegen den Jg. 2005 wurde Timon im Einer über 500m sehr guter Dritter. Die Schülerinnen B waren in den Endläufen vertreten, aber es reichte leider für keine Medaille. Miriam Kantor belegte nur knapp geschlagen den 4.Platz über 500m, Uljana Sasnouskaya wurde zweimal Achte und der Zweier Eitner - Kantor belegte den 6.Platz.

Veröffentlicht: 10.05.17 15:42
Letzte aktualisierung: 10.05.17 21:56

Arbeitseinsatz am Stausee am 30.04.17

Am Sonnabend Wettkampf in Cottbus und am Sonntag Revierpflege am Stausee. Die Rennkanuten wollen in diesem Jahr sobald es wärmer wird wieder am Stausee trainieren und dazu gab es noch Einiges zu tun wie z.B. Streicharbeiten an der Bootshalle, Bungalowdächer und Wege säubern, Äste und Bruchholz beseitigen, Stegarbeiten und, und und ..... 20 Kinder, Eltern und Übungsleiter waren fleißig und voller Elan dabei! Der Verein bedankt sich recht herzlich bei allen!

Veröffentlicht: 02.05.17 11:07
Letzte aktualisierung: 02.05.17 11:10

49.Cottbuser Langstreckenregatta am 29.07.17

Traditionell nehmen Spremberger Rennkanuten schon seit vielen Jahren am letzten Aprilwochenende in Cottbus an der Langen Strecke teil. In diesem Jahr waren es unter 154 Teilnehmern aus 8 Vereinen 29 Sportler - eine schlagkräftige Mannschaft, in der vor allem Anne Zweig, Luis Schmitt und Leonard Friedrich mit Doppelsiegen im Einer und Zweier auftrumpften. Ebenfalls mit Gold im Einer und einem kleinen Pokal wurde Mirim Kantor geehrt, die mit Kimberly Einer in einem starken Teilnehmerfeld auch Silber im Zweier holte. Insgesamt konnten 23 Spremberger mit einer Medaille um den Hals nach Hause fahren. Der Nachwuchs Jg. 2007/08 freute sich über Gold in der Staffel 3x 1000m (K1/K1/K2) mit Tim Ole Methner, Louis Lamm, Otto Scheetz und Janne Liebscher. In den Canadierrennen waren leider nur Cottbuser und Spremberger Sportler am Start und so gewannen Steven Exner, Sophie Giese, Timon Greiner und Robert Giese konkurrenzlos ihr Einerrennen. Auch bei den Schülerinnen C waren leider nur Spremberger Sportler vertreten. Es gewann Charlotte Mahling vor Maren Lischke und Darya Sasnouskaya. Besonders stolz kann ihre Schwester Uljana Sasnouskaya über ihren 3.Platz im Einer bei den Schülerinnen Jg.2006 sein. Unsere Landesauswahlkader Leonard Mahling und Johanna Lischke unterstrichen mit weiteren sehr guten Fahrzeiten im Einer und Zweier über 2000m ihre Leistungsstärke.

Veröffentlicht: 02.05.17 10:56
Letzte aktualisierung: 17.05.17 13:49

1.Nationale Qualifikation des DKV am 22.04.17 in Brandenburg

Ebenfalls auf dem Wasser waren an diesem Wochenende unsere Spremberger Kanuten, die an den Olympiastützpunkten in Potsdam und Leipzig trainieren.  In Brandenburg an der Havel fand die 1. Nationale Qualifikation für die Junioren- und Leistungsklasse-Nationalmannschaft des Deutschen Kanuverbandes statt.

Hervorragende Ergebnisse erzielte allen voran Stefan Kiraj, der alle drei Qualifikationstrecken gewann und sowohl die Kurz- als auch  Mittelstreckenrangliste anführt. Er besiegte u.a. über 250m die Olympiasieger Jan Vandrey und Sebastian Brendel.

Weiterhin überzeugten mit sehr guten Platzierungen Johanna Handrick (2 x 4.Platz) bei den Damen Leistungsklasse sowie Patricia Schwarz (2 x 6. Platz) und Jonas Schmitt (6. und 9. Platz) bei den Junioren. Vor allem Jonas kann sich berechtige Hoffnungen auf die Nationalmannschaftsauswahl machen.

An der Qualifikation nahm auch Jugendfahrer Maurice Dolezel teil. Er beendete die Qualifikation mit zwei 18.Plätzen.

 

 

Veröffentlicht: 24.04.17 13:27
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

Eineromnium / Landesqualifikation am 22.04.17 in Werder

Bei starkem Wind und zum Teil widrigen Bedingungen paddelte der Kanunachwuchs des LKV Brandenburg (200 Sportler aus 14 Vereinen) in einem ersten Ausscheid um Rangplätze. Mit guten Ausgangsleistungen von der D-Kader Überprüfung am 1.4.17 qualifizierten sich Anne Zweig, Johanna Lischke und Leonard Mahling für die Landesauswahl Schüler A mit Blickwinkel auf einen Start bei den Ostdeutschen  - und Deutschen Meisterschaften in diesem Jahr. Vorallem Anne überzeugte abermals mit Platz 3 über 500m und Platz 2 über 2000m. Johanna und Leonard haben es als jüngerer Jahrgang in der Schüler A Klasse noch etwas schwerer, platzierten sich aber als 6. - 8. ebenfalls sehr erfolgsversprechend. Starter im Auswahlteam werden auch unsere Sportschüler Ole Magnus Maurer und Martin Franz sein.

Der Sch B Nachwuchs hatte zum Teil schwer mit Wind, Wellen und Graupelschauern zu kämpfen. Dennoch konnte Leonard Friedrich sich über Silber im K1 500m freuen und auch Timon Greiner meisterte in seinem Canadier die Strecke und gewann 2 Medaillen. Gewachsenes Leistungsvermögen wies Miriam Kantor nach, die einen hervorragenden 5.Platz über 500m belegte und über 2000m ebenfalls auf Platz 5 liegend leider kurz vorm Ziel kenterte. Luis Schmitt belegte die Plätze 4 und 5 und Jonas Gnoth kann sich nach Widereinstieg und noch wenig Training über einen guten 6.Platz bei der Jugend freuen.

 

Veröffentlicht: 24.04.17 12:50
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

Arbeitseinsatz am Stausee

Nach 4 Jahren ohne Stauseetraining wollen die Rennsportler in diesem Jahr wieder ihr Sommertrainingsobjekt nutzen. Und deshalb harkten, malerten und putzen 30 fleißige Sportler, Eltern und Übungsleiter am vergangenen Sonnabend am Stausee. So wurde die Bootshalle nach bereits im Vorjahr begonnenen Sanierungsarbeiten aufgeräumt und alle Boote geputzt, alle Dächer und Dachrinnen gesäubert, der neue Anlager für die Montage vorbereitet, fleißig Laub geharkt und der Aussenanstrich der Bootshalle fortgesetzt.   

Veröffentlicht: 09.04.17 21:15
Letzte aktualisierung: 09.04.17 21:15

20. Cottbuser Athletik-Mehrkampf 11.3.17

Lautstark bejubelten 32 Spremberger Nachwuchskanuten ihre Medaillengewinner beim mit 332 Sportlern aus 22 Vereinen sehr gut besuchten Athletik-Mehrkampf in der Leichtathletikhalle des Cottbuser Sportzentrums. Und die Spremberger konnten oft jubeln: bei 20 Entscheidungen standen immerhin 13 von ihnen auf dem Siegerpodest. Allen voran wieder einmal die Mädchen mit Siegen durch Anne Zweig (2003), Jodie Belka (2005), Kimberly Eitner (2006) und Nadine Giese (2010). Im teilnhmerstärksten Feld mit 34 Sportlern im Jg. 2007 siegte mit hervorragenden Einzelleistungen Tim Ole Methner, Louis Lamm wurde Sechster. Über eine sehr gute Silbermedaille freuten sich Eric Hentschel (Jugend) und Johanna Lischke (2004). Bei durchschnittlich 20-25 Sportlern je Jahrgang sind auch die Bronzemedaille von Leonard Friedrich (2006) und die 4.Plätze von Leonard Mahling (2004), Luis Schmitt (2005) und Laurin Lischke (2008) nicht hoch genug zu würdigen. Darya Sasnouskaya (2009) und Charlotte Mahling (2008) absolvierten mit Platz 3 bzw. 4 ebenfalls einen sehr guten Wettkampf. Mit hoffnungsvollen Platzierungen im Mittelfeld beendeten Michel Simmang (8./2004), Albert Paulig (9./2005), Melissa Schiller (9./2007), Janne Liebscher (11./2007) und Pia Reinhold (16./2006) den Wettkampf.

Dank an die Cottbuser Sportfreunde für die tolle Organisation und den reibungslosen Ablauf. Neben den Brandenburger Kanuvereinen nahmen viele Vereine aus Berlin, aber auch aus Halle, Jena, Leipzig, Görlitz und eine kleine Delegation aus dem benachbarten polnischen Malomice teil.

Veröffentlicht: 12.03.17 11:47
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

25. Spremberger Schwimm- und Athletikwettkampf

115 Teilnehmer aus 8 Vereinen darunter 32 Spremberger Nachwuchsathleten kämpften in der Schwimmhalle, in der Turnhalle und  auf der Laufstrecke um ein gutes Mehrkampfergebnis. Am Ende des Tages konnten je 16 Gold-/Silber- und Bronzemedaillen vergeben werden. Davon gewannen die Spremberger 6 Goldmedaillen und hatten auch ansonsten weiter Sportler, die zur Siegerehrung aufgerufen wurden. Einmal mehr siegten Jodie Belka und Anne Zweig, aber auch bei den Jüngsten der AK Schüler C gewannen mit Charlotte Mahling und Laurin Lischke zwei weitere Spremberger eine Goldmedaille. Ebenfalls als Sieger beendeten Eric Hentschel und Xander Schenker den Wettkampf. Erfreulich war das Abschneiden der Jungen Jg. 2007. Unter den ersten 6 Teilnehmern waren mit Tim Ole Methner (Silber), Louis Lamm (5.Platz) und Philipp Dürfeld (6.Platz) gleich drei einheimische Nachwuchkanuten. Besonders gefreut hat sich zurecht Janne Liebscher über ihre Bronzemedaille. Max Rehklau und Luis Schmitt holten Silber und rundeten das gute Ergebnis der Spremberger ab.

Der Wettkampf war ein guter Leistungsvergleich der Kanuten und Motivation zu gleich im harten Wintertraining, wo sie sich zur Zeit viel Ausdauer und Kraft für die kommende Saison an eignen.

Ergebnisliste

Veröffentlicht: 21.01.17 15:13
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

Landesmeisterschaft Athletik

So nass und kalt das Wetter am 19.11.16 leider in Potsdam war, so sonnig und freudig waren die Minuten der Siegerehrung in der Turnhalle. Fünf Spremberger Kanuten wurden für ihre sehr guten athetischen Leistungen von LKV-Vizepräsidentin Petra Welke und Landestrainer Michael Tümmler mit Medaillen geehrt.

Unter 240 Teilnehmern aus 14 Brandenburger Kanuvereinen waren 18 Spremberger Rennkanuten, die sich in den letzten Wochen gut vorbereitet hatten und schon wieder gern zeigen wollten, dass sie zu den Leistungsträgern im Land gehören. 

Eindrucksvoll gelang das wieder einmal mehr den Mädchen. Landesmeisterin wurde Anne Zweig (Sch A2, Jg.2003), die ihre seit Jahren stärkste Kontrahentin Luka Alex Rettig aus Potsdam besiegen konnte. Überraschende Vizemeisterin wurde Kimberly Eitner (Sch B2, Jg.2006), die sich riesig über Silber freute. Auch Jodie Belka gewann (schon erwartet) eine Silbermedaille bei den Schülerinnen B3, Jg.2005. Wieder erstarkt erkämpfte sich Johanna Lischke zurecht Bronze in einem sehr dichten und leistungsstarken Teilnehmerfeld der Schülerinnen A1, Jg.2004.

Die Ehre der Jungen hielt Leonard Friedrich hoch. Er holte Bronze bei den Schülern B2, Jg.2006. Wieder einmal undankbare Vierte wurden trotz toller Leistungen Luis Schmitt (Sch B3) und Leonard Mahling (Sch A1). 

Und wieder einmal in dieser Saison erzielten die Schüler B hinter dem KC Potsdam Platz 2 in der Mannschaftswertung . Mit dazu beigetragen haben auch Tim Ole Methner und Louis Lamm mit Platz 5 und 6 bei den jüngsten Teilnhmern Sch B1, Jg.2007. Louis kann sich zu dem über das Erreichen der T-Kader Norm freuen, die auch Michel Simmang (Sch A1) noch schaffte. Somit trainieren in der Saison 2017 8 D- und 9 T-Kader am Landesstützspunkt in Spremberg.

Ein gewachsenes Leistungsvermögen konnte auch Sportschüler Ole Maurer nachweisen, der bei den Schülern A2, Jg.2003 die Silbermedaille gewann.

Veröffentlicht: 20.11.16 19:32
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

27.Spremberger Kanu-Biathlon

Biathlon 2016 in Spremberg das war:

  • die 27. Auflage, klein aber fein und in altbewährter Manier von den Spremberger Rennkanuten organisiert und durchgeführt
  • 75 Teilnehmer aus 6 Vereinen
  • der Empfang unseres Olympiateilnehmers Stefan Kiraj
  • viele tolle Ergebnisse auf dem Wasser und an Land beim Lauf
  • Siegerehrung durch Olympiateilnehmer Stefan Kiraj, Junioren WM Teilnehmerin Annika Loske aus Potsdam und unserer DM-Goldmedaillengewinnerin Patricia Schwarz
  • 8 Spremberger Siege bei 18 Biathlon-Entscheidungen, beeindruckend souverän mit tollen Boots- und Laufleistungen von Anne Zweig, Jodie Bleka und Leonard Friedrich
  • spannende Staffelwettbewerbe von der Brücke bis zum Bootshaus mit einem klaren Siegen unserer Schüler - Staffeln mit Otto Scheetz, Tim Ole Methner, Louis Lamm und Janne Liebscher (Sch B1/C)  sowie Jodie Belka, Miriam Kantor, Luis Schmitt und Leonard Friedrich (Sch B2/3) und auch der A-Schüler mit Leonard Mahling, Franz Wagner, Luis Schmitt und Anne Zweig 

... und das waren für alle Kinder und vorallem für den Canadier-Nachwuchs unvergessliche Momente mit unserem "Kiri"!!! 

Begeistert "belagerten" sie ihn bei der Autogrammstunde und beim gemeinsamen Paddeln im C8, sie ließen sich zum Start begleiten oder Tips bei der Wende geben und sie traten gegen ihn beim Staffelstart an. Und so gehörten viele gemeinsame Fotos mit Kiri und Autogramme auf Paddeln und T-Shirts genauso zum 27.Kanu-Biathln 2016 wie der sportliche Wettstreit an sich.

Ergebnisliste

 

Veröffentlicht: 08.09.16 20:14
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

Kiri fährt nach Rio!!!

Große Freude im Spremberger Bootshaus am Mittwoch Nachmittag! Der DOSB hat Stefan Kiraj am 18.07.16 für die Teilnahme an den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro nachnominiert!

Kiri wird am 17.08.16 auf dem Lagoa See im C1 200m Vorlauf und Halbfinale an den Start gehen und hoffentlich am 18.08. auch Finalteilnehmer sein! 6 Schlachtenbummler des Vereines reisen ebnfalls nach Rio und werden ihn lautstark unterstützen!

Herzlichen Glückwunsch Kiri! Wir freuen uns alle für dich und drücken dir fest die Daumen!

Veröffentlicht: 18.07.16 22:42
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

Kanu-Jugend bei der 15-ten Cottbus Drachenbootregatta

Am heutigen Tag dem 02.07.2016 nahm die Spremberger Kanu-Jugend, zum Teil vertreten durch ihre jüngsten Mitglieder, an der 15-ten Cottbus Drachenbootregatta teil. Zwölf Nachwuchssportler traten im 10er Drachenboot gegen sieben andere Mannschaften an.

Für die Sportler war es ein freudiger und schöner Wettkampf bei dem Sie sich mal in einer anderen Kanudisziplin messen durften.

Im finalen Lauf um Platz 7 und 8 verlor unser Team nur knapp um 25/100 Sekunden gegen das Team „CrossFit-Cottbus“. Trotz allem hatten wir einen Riesen-Spaß und erhielten von den anderen Team viel Bewunderung.

Nächstes Jahr werden wir wieder am Start mit gezückten Paddeln stehen und den anderen Mannschaften zeigen das Spremberger Kanuten keine einfachen Gegner sind auch wenn Sie jung sind.

Veröffentlicht: 02.07.16 23:20
Letzte aktualisierung: 02.07.16 23:18

Kiri wird Vizeeuropameister im C2 200m

... und Jodie Belka gewinnt Bronze im Mehrkampf bei den Ostdeutschen Meisterschaften!!! Es war ein erfolgreiches Wochenende!

Während sich Stefan Kiraj zu seinem Saisonhöhepunkt in Moskau noch einmal eine internationale Medaille sicherte, erkämpfte sich unsere "Kleinste" beherzt unter 37 Teilnehmerinnen bei 35 Grad im Schatten auf dem Brandenburger Beetzsee" ihre" Bronzemedaille bei ihrem Saisonhöhepunkt und trug sie zurecht mit Stolz um den Hals.

Einen weiteren Medaillenplatz belegte Anne Zweig mit Silber im K4 über 2000m mit der Landesauswahl. Anne absolvierte einen hervorragenden Wettkampf und qualifizierte sich mit Platz 5 im Mehrkampf und der Endlaufteilnahme im K2 und K4 500m bei den Schülerinnen A für die Deutschen Meisterschaften im August. Dies schafften auch unsere Sportschüler Isabell und Martin Franz, Patricia Schwarz, Maurice Dolezel, Jonas Schmitt und Lukas Kockott. Vorallem Isabell, Jonas und Patricia standen mehrfach auf dem Treppchen, auch auf dem obersten als Ostdeutscher Meister!

Trotz super Leistungen und viel Kampfgeist gewann Luis Schmitt leider keine Medaille. Im Rahmen des Mehrkampfes fuhr er zwar als Erster im K1 über 2000m über die Ziellinie, wurde im Mehrkampf aber letzlich undankbarer Vierter. Im K1 über 500m kämpfte er um die Medaillen mit, verpasste Bronze aber um nur 1 Sekunde und wurde Fünfter.

Für alle weiteren Spremberger Teilnehmer (5) hingen die Lorbeeren recht hoch. Es schaffte kein Zweier in den Endlauf und auch auf der Langen Strecke erpaddelten sie sich Mittelfeldplazierungen. Johanna Lischke belegte im teilnehmerstärksten Feld der Schülerinnen B Jg. 2004 unter 47 Sportlerinnen einen sehr guten 13 Platz im Mehrkampf.

Veröffentlicht: 28.06.16 14:03
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

Landesmeisterschaft in Brandenburg

Jodie Belka erfolgreichste Spremberger Teilnehmerin mit 5 Medaillen!!!

15 von 16 teilnehmenden Sportlern kehren mit einer Medaille nach Hause!

Landesmeistertitel für den K2 Belka - Kantor Schülerinnen B Jg.2005, den Mädchen - K4 in der Besetzung Lischke-Belka-Kantor-Eitner und den gemischten C4 der Schüler B (Lehmann-Simmang-Greiner-Reininger) über 2000m, sowie für Enna Liebscher im Landesauswahlboot Schülerinnen A!

Im Mehrkampf freute sich Leonard Mahling über einen überraschenden 3.Platz bei den Schülern B 2004! Weitere Mehrkampfmedaillen und zwar jeweils die silberne,  erkämpften Jodie Bleka, Anik Reininger und Anne Zweig!

Mit Silber im Einer über 500m wurden zurecht Luis Schmitt und Leonard Friedrich belohnt! Beide belegten im Mehrkampf leider den undankbaren 4.Platz.

Die Canadierfahrer mischten auch bei der Medaillenvergabe mit! Timon Greiner wurde Dritter im  Einer Jg. 2006 und der C2 Tom Lehmann - Michel Simmang gewann ebenfalls Bronze im Jg.2004, genau wie ihrer gleichaltrigen Kajakfahrer Franz Wagner und Leonard Mahling im K2 über 500m.

Unsere Sportschüler standen alle gleich mehrmals auf dem Treppchen und zumeist auch auf dem obersten - allen voran Jonas Schmitt mit 5 Landesmeistertiteln, sowie Patricia Schwarz 4x Gold und  Isabell Franz mit 3 Goldmedaillen.

Es war eine sehr gute Meisterschaft, dennoch konnten wir als Team nicht an die Erfolge der Vorjahre anknüpfen. In der Mannschaftswertung Schüler B belegten wir in diesem Jahr Platz 3 im Jahrgang 2005 und 2006!

Veröffentlicht: 19.06.16 21:49
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

Muldestauseeregatta in Friedersdorf 28./29.5.16

Der Rennsport-Nachwuchs besuchte zur Vorbereitung auf die Landes- und Ostdeutsche Meisterschaft einen Schülerpokalwettkampf mit Beteiligung von 35 Vereinen, vorrangig aus Sachsen, Sachsen-Anhalt und Brandenburg. 530 Teilnehmer wetteiferten auf der 200m und 500m Strecke bei besten Bedingungen mit Sonne, wenig Wind und sehr guter Organisation durch den Veranstalter WSV Friedersdorf auf dem Muldestausee.

Im Kampf um die Medaillen konnten nur wenige Spremberger Boote eingreifen. Besondere Freude bereiteten die beiden jüngsten Teilnehmer Tim Ole Methner und Otto Scheetz mit Gold im Zweier und jeweils Bronze im Einer Schüler C Jg.2007! Luis Schmitt erkämpfte sich Silber bzw. Bronze im K1 der Schüler B Jg.2005  über 500m bzw. 200m und Timon Greiner wurde jeweils Dritter bei den Jungen Jg. 2006 im C1.

Der K4 der Schüler B in der Bestzung Leonard Mahling - Franz Wagner  -Luis Schmitt und Leonard Friedrich holte sich Bronze auf der 200m Strecke, die Mädchen mit Johanna Lischke - Jodie Belka - Miriam Kantor und Kimberly Eitner wurden undankbare Vierte. Leoanard Mahling und Johanna Lischke (Jg.2004) qualifizierten sich auch im Einer in die Endläufe und belegten wie Kimberly und Leonard Friedrich (Jg. 2006) jeweils Plätze zwischen sechs bis neun.

Anne Zweig und Juliette Schupke paddelten wieder in Booten der Landesauswahl Schüler A. Beide qualifizierten sich in die Einer-Endläufe und Anne gewann mit dem Vierer Gold und erkämpfte sich im K2 500m noch eine Bronzemedaille. Auch Isabell Franz, Maurice Dolezel und Patricia Schwarz mischten bei der Medaillenvergabe in allen Bootsdisziplinen wieder mit.

Veröffentlicht: 02.06.16 14:42
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

25.Große Brandenburger Kanuregatta 20.-22.05.16

Anne Zweig, Juliette Schupke und Enna Liebscher haben sich in diesem Jahr für die Landesauswahl Schüler A qualifiziert und erlebten in Brandenburg ihren ersten Wettkampf in den rot-weißen Shirts des Kanuvereins Brandenburger Adler. Zwei Tage Regatta von 8-19 Uhr mit 800 Teilnehmern und einem Qualifikationsmarathon über Vor- und Zwischenläufe waren zu bewältigen bis die Finalteilnehmer feststanden. Und unsere Anne hat dazu gehört! Erfreulicherweise schaffte sie bei über 40 Teilnehmerinnen den Endlauf im K1 der Schülerinnen A Jg.2003 und wurde Neunte. Im K4 belegte sie mit dem 2.Landesauswahlboot einen guten siebten Rang und im Zweier 2000m wurde sie sehr gute Fünfte. Sie kann sich mit diesen Leistungen berechtigte Hoffnung auf einen Start bei der Deutschen Meisterschaft machen.

Für Enna und Juliette war die Konkurrenz noch zu schnell, sie schieden über 500m in den Vor- bzw. Ziwschenläufen aus und belegten auf der Langen Strecke im Einer die Plätze 35. bzw. 23.

Jonas Schmitt beendete all seine Rennen als Erster "außer" einer Silbermedaille und auch Isabell Franz (Schüler A), Patricia Schwarz, Maurice Dolezel (Jugend) und Lukas Kockott (Junioren) platzierten sich im Medaillenbereich. Patze freute sich besonders über ihren Sieg im C1 5000m bei der weiblichen Jugend, Isabell war Beste im Zweier auf der 500m Strecke bei den Schülerinnen A.

 

 

Veröffentlicht: 02.06.16 14:16
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

Kiri gewinnt auch 2.nationale Qualifikation

... und bereitet sich jetzt in Kienbaum auf die Olympiaqualifiaktion am 18./19.05. in Duisburg vor. Wir drücken ihm ganz fest die Daumen!

Er wird dann, wie Johanna Handrick, die ebenfalls 2x Siegerin auf der Sprintstrecke bei der 2.Sichtung wurde, die Weltcups in Duisburg und Racice bestreiten.

Peter Kretschmer war mit seinem neuen Zweierpartner Michael Müller zwar dem C2 Brendel-Rebstock unterlegen, dennoch werden beide ebenfalls versuchen noch Quotenplätze für Deutschland für Rio ein zu fahren und bei den Weltcups sich auch international als 1.deutsches Boot durch zu setzen.

Wir wünschen allen Spremberger Sportlern recht viel Erfolg und hoffen, dass die Schlachtenbummler vielleicht einen bei den olympischen Wettkämpfen in Rio de Janeiro paddeln sehen.

 

 

 

Veröffentlicht: 04.05.16 13:43
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

Lange Strecke Cottbus 30.04.16

24 Rennsportler nahmen traditionell am letzten Aprilwochenende an der Cottbuser Langstreckenregatta teil und erlebten einen entspannten, sonnigen Wettkampf mit insgesamt 130 Teilnehmern aus10 Vereinen.

Sonnig waren auch die Ergebnisse unseres Nachwuchses!

Gold erkämpften: Jodie Belka, Anne Zweig und Luis Schmitt im K1, sowie überraschend die Zweierbesatzungen Leonard Mahling - Franz Wagner und Jodie Belka - Miriam Kantor bei starker Konkurrenz aus Eisenhüttenstadt bzw. Cottbus! Juliette Schupke und Anne Zweig gewannen im K2 SchA erwartungsgemäß unangefochtehn mit über 1 Minute Vorsprung ihr Rennen.

Weitere Medaillen im Einer erkämpften sich auf der 2000m Strecke Tom Lehmann und Michel Simmang (C1 Sch B), Miriam Kantor, Kimberly Eitner und Leonard Mahling (K1 Sch B), Juliette Schupke, Enna Liebscher und Nico Reichardt (K1 Sch A ) sowie Sabrina Schultz (C1 Jugend).

Die jüngsten Teilnehmer Sch C mussten 1000m zurück legen. Hier belegten Janne Liebscher,Robert Giese und Noah Krüger Medaillenplatzierungen. Die Spremberger Staffel 3x 1000m gewann in der Besetzung Leonard Friedrich, Kimberly Eitner (beide im K1) und Robert Giese und Otto Scheetz im K2 bei 5 teilnehmenden Mannschaften Silber.

Veröffentlicht: 03.05.16 15:21
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

Erfolgreicher Saisonstart der Rennkanuten in Potsdam und Werder

Während am 09.04.16 alle D-Kader bei einer Überprüfung in Potsdam nachweisen mussten, dass sie den Winter genutzt haben und zurecht zu den Leistungsträgern ihrer Altersklasse im Land Brandenburg gehören, galt es am 23.04.16 beim Eineromnium in Werder sich erstmals auf dem Wasser über 500m und 2000m mit den Besten des Landes zu messen. Beieindruckend gelang dies Luis Schmitt! Er übertraf die D-Kader Norm des Jahrganges 2005 deutlich, siegte in Werder über 500m mit einer Bootslänge Vorsprung und holte sich Silber über 2000m.

Schon in Potsdam plazierten sich alle Spremberger D-Kader unter den besten 5 Sportlern ihres Jahrganges. Beim Landeseineromnium, dass mit 185 Teilnehmern aus 16 Vereinen gut besucht war,  paddelten sie mit um die Medaillen. Leonard Mahling Jg.2004 wurde in Werder zweimal Dritter, Jodie Belka und Mairam Kantor Jg. 2005 belegten die Plätze 5 und 6 auf beiden  Strecken, ebenso wie Johanna Lischke Jg. 2004. Überraschend gehörten auch unsere Jüngsten zu den Siegern. Leonard Friedrich K1 und vor allem Timon Greiner im C1 der Jungen Jg. 2006 freuten sich über ihre Goldmedaillen. Die Canadierfahrer Jg.2004 Tom Lehmann und Michel Simmang sowie Kimberly Eitner Jg. 2006 hatten so ihre Mühe mit dem Wind, kämpften sich aber dennoch tapfer über die Strecke.

Für Anne Zweig und Juliette Schupke galt bei beiden Wettkämpfen sich für die Landesauswahl Schüler A an zu bieten. Als jüngerer Jahrgang war dies keine leichte Aufgabe. Anne gelang es mit einem sehr guten Mehrkampfergebnis in Potsdam und zwei siebten Plätzen in Werder. Juliette konnte sich in Werder deutlich steigern und rückte mit Rangplatz 9 ebenfalls in die Landesauswahl, die als Zwölfte erfreulicherweise auch durch Enna Liebscher verstärkt wird.

Mit einem verbesserten Leistungsvermögen gewannen auch Isabell Franz (C1 Sch A) und Patricia Schwarz (C1 Jugend) ihre Rennen. Beide trainieren seit dem 2.Schulhalbjahr in Potsdam und zeigten, dass sie sich für diese Saison bis hin zur Deutschen Meisterschaft viel vorgenommen haben.

Na und vielleicht war es auch der spontane Besuch von Kiri in Werder, der unseren Nachwuchs zu einem guten Staisonstart beflügelt hat.

Veröffentlicht: 26.04.16 15:37
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

Athletikwettkampf Cottbus 12.3.2016

Klasse Mädels! 

Herzlichen Glückwunsch Kimberly, Jodie, Johanna und Anne! Unsere Mädels siegen in allen Sch B Altersklassen (Jg.2006-2004) und Anne komplettiert den Erfolg mit einem Sieg und der Höchstpunktzahl von 500 Punkten bei den Schülerinnen A, Juliette holt Bronze, ebenso wie Janne Liebscher bei den Schülerinnen C. Mit Aharon Gnoth und Felix Wojtkowiak stehen auch zwei Jungen auf dem Siegerpodest. Sie gewinnen Silber bzw. Bronze im Jg. 2007 bzw. 2006. Ansonsten belegen unsere Jungs oft den undankbaren 4.Platz wieTimon Greiner (2006), Luis Schmitt (2005), Leonard Mahling (2004) und Eric Hentschel (2002). Nico Reichardt (5./Sch A) und Robert Giese (6./Sch C) haben bei Teilnehmerfelder von ca. 15-20 Sportlern je Altersklasse ebenfalls zu einem guten Mannschaftsergebnis bei getragen.

Mit 231 Teilnehmern aus 15 Kanuvereinen war der Wettkampf sehr gut besucht und von den Cottbuser Sportfreunden in der Leichtathletikhalle im Sportzentrum auch sehr gut organisiert. Wir Spremberger stellen mit 26 Sportlern eine starkes und mit 8 Medaillengewinnern auch ein sehr erfolgreiches Team.   

Veröffentlicht: 12.03.16 20:41
Letzte aktualisierung: 12.03.16 20:45

Wir drücken Dir die Daumen Kiri!!!!

Am 19.05.2016, vor dem Weltcup in Duisburg, hat unser A-Kader Stefan Kiraj die Chance sich auf der 200m Strecke im C1 noch für die Olympischen Spiele zu qualifizieren.

Veröffentlicht: 23.02.16 22:34
Letzte aktualisierung: 01.03.16 10:20

24. Schwimm- und Athletikwettkampf 2016

127 Sportler aus 10 Vereinen waren am Start. Die Spremberger stellten mit 33 Teilnehmern die zahlenmäßig stärkste Mannschaft und mit 3 Siegleistungen auch die erfolgreichste. Es waren wieder einmal die Mädchen, die mit Gold dekoriert den Wettkampf beendeten. Jodie Belka (2005), Johanna Lischke (2004) und Anne Zweig (2003) siegten, die eine unangefochten mit 41 Punkten Vorsprung, die anderen beiden ganz knapp mit 1 bzw. 2 Punkten. Über Silber freuten sich Kimberly Eitner (2006), Ole Löwa und Maren Lischke (2008) sowie Leonard Mahling (2004). Weitere Jungen trugen ebenfalls zum guten Ergebnis der Spremberger bei: jeweils Bronze gewannen Laurin Lischke (2003), Leonard Friedrich (2006) und Luis Schmitt (2005).

Nach dem Rekordmeldeergebnis von 170 Teilnehmern fielen wegen Krankheit und auf Grund der schlechten Witterungsbedingungen doch noch recht viele Sportler aus, dennoch war es ein sehr spannender Wettkampf. Die Sieger kamen aus mehreren Vereinen wie Rotation Berlin, Heiligensser Kanu Club Berlin, dem KC Potsdam oder Sportlern vom Blauen Wunder Dresden und aus Wusterwitz.

Als Veranstalter bedanken wir uns recht herzlich bei allen Helfern und den Vereinen, die zum guten Gelingen beigetragen haben.

Ergebnisliste

Veröffentlicht: 25.01.16 17:07
Letzte aktualisierung: 01.05.17 16:29

Grüße an alle Vereinsmitglieder!

Das erste Semester Sportwissenschaften in Leipzig ist nun auch schon überstanden. Gleich zu Beginn der Semesterferien Anfang Februar bin ich mit einigen Kanusportlern aus Leipzig und Dresden für ein dreiwöchiges Trainingslager an die Westküste Portugals gereist, um dort die Grundlagen für die Wettkampfsaison zu schaffen. Trainiert haben wir im Süden Portugals in Vila Nova Milfontes auf dem Fluss Mira, der mit seinen Gezeiten und seiner starken Windanfälligkeit ein anspruchsvolles Wasser für uns zu bieten hatte. Unsere Boote mussten wir auch nicht mitnehmen, vor Ort konnten wir in einer großen Bootshalle die für uns entsprechenden Boote auswählen. Das Wetter hatte zwar mit reichlich Regen und Wind seine Anfangsschwierigkeiten, dennoch wurden wir nach der ersten Woche mit strahlendem Sonnenschein und Temperaturen um die 18°C belohnt, zumindest zeitweise.

Nach zwei Wochen anstrengendem Training mit drei Wassereinheiten und einer Landeinheit am Tag, stand ein kleiner Langstreckenwettkampf über eine Distanz von 5km auf dem Plan. Da wir nicht die einzige Nation waren, die nach Milfontes ins Trainingslager gereist sind, lag die Beteiligung am Wettkampf bei ca.500 Sportlerinnen und Sportlern aus verschiedenen Ländern, wie z.B. Weißrussland, Finnland, GB, Polen, Holland und Australien. Die Wettkampfstrecke führte über einen Rundkurs von 2km sowohl am Hafen, als auch direkt an der Flussmündung vorbei und stellte bei Ebbe aufgrund der relativ hohen Strömungsgeschwindigkeit, kombiniert mit den langen Brandungswellen vom Meer ein anspruchsvolles Wasser für die Kanuten und ein faszinierendes Panorama für die Zuschauer dar.

Nach den erfolgreich absolvierten Einheiten auf dem Fluss Mira, ging es Ende Februar wieder zurück ins mittlerweile schon heimische Leipzig. Doch war dieser Aufenthalt für mich nur von kurzer Dauer. Denn schon am selben Abend des Ankunftstages ging es mit 60 anderen Sportstudenten der Uni ins Skilager nach St. Jakob (Österreich). Dort lernten wir Skifahren sowohl im Langlauf als auch im alpinen Skigebiet. Methodische Reihen zum Erlernen verschiedenster Fortbewegungstechniken im Schnee (natürlich auf Skiern ) standen täglich auf dem Plan, dazu am Abend gelegentlich eine Vorlesung für den theoretischen Teil und sonst gemütliche Stunden mit Kartenspielen und Gitarrenmusik. Auch eine abendliche Schneewanderung mit anschließender Schlittenfahrt, sowie die ein oder andere Feierlichkeit durften bei den ambitionierten Sportstudenten nicht fehlen.

Alles in Allem bin ich nun nach einem dreiwöchigen Trainingslager an der portugiesischen Atlantikküste und einem anschließenden Skilager im verschneiten Österreich bestens vorbereitet wieder nach Leipzig zurückgekehrt. Anfang April starte ich dann wieder in das neue Semester, wo mich viele neue Sportarten und Vorlesungen in Sportgeschichte, Biomechanik und co. erwarten werden. Bis dahin bin ich noch fleißig beim Training im Bootshaus des SC DHfK, um mich für die nationalen Sichtungen im April/Mai fit zu machen und natürlich beim Lernen für die eine oder andere Prüfung, die noch vor Semesterbeginn auf mich wartet.

Bis demnächst
Grüße
Johanna

Veröffentlicht: 05.01.15 20:42
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:43

Kanu - Rennsport 2013

Glückwunsch allen Rennsportlern für eine überaus erfolgreiche Saison!

Wir freuten uns über den Nachwuchs gleichermaßen wie über die WM-Medaillen von Kurt Kuschela, Stefan Kiraj und Peter Kretschmer! Zur Sportlerehrung am 20.12.13 durch die Stadt Spremberg konnten insgesamt 11 Rennsportler für ihre internationalen und nationalen Erfolge geehrt werden. Neben Johanna Handrick und Rafaela Reinhold gewannen auch unsere Sportschüler insgesamt 9 Medaillen bei der Deutschen Meisterschaft in Köln. Über Gold freuten sich ganz besonders Ronny Zelmer und Philipp Schwarz, aber auch der überraschende 2.Platz von Joans Schmitt im Langstreckenzweier ist nennenswert.

Und dann: Beste Schülermannschaft des Landes Brandenburg! Groß war die Freude der Schüler B bei den Landesschülerspielen im August in Wusterwitz! Strahlend und voller Stolz hielten sie „ihren“ Pokal in die Höhe und tranken später rote Brause daraus.

Noch überraschender und mit super Mehrkampfleistungen untermauert war der Pokalgewinn der Schüler B, Jg. 2001 bei den Ostdeutschen Meisterschaften. Jonas Gnoth, Kajak und Maurice Dolezel, Canadier holen Gold - mehr geht für diese jungen Sportler nicht! Paul Kusch komplettierte den Erfolg mit Bronze bei den Kajakfahrern.

Eine starke Mannschaftsleistung wiesen wir auch zum Abschluss der Saison bei der Landesmeisterschaft Athletik nach: 6 Medaillen und Platz 2 in der Mannschaftswertung! Mit Johanna Lischke und Felix Biehn gewinnen unsere Jüngsten Jg. 2004 Gold bzw. Bronze. Anne Zweig schließt die Saison mit dem Gewinn einer weiteren Silbermedaille auf Landesebene ab.

Wir besuchten 20 Wettkämpfe u.a. drei auf unserer „Lieblingsregattastrecke“ in Brandenburg. Wir waren aber auch in Döbeln, Werder, Potsdam, Wildau am Werbellinsee oder Cottbus und Eisenhüttenstadt unterwegs. Wir absolvierten für jeweils 1 Woche ein Trainingslager in Johanngeorgenstadt und Blossin. Und wir waren der größte Fanblock beim Potsdamer Kanalsprint und bejubelten unsere Weltmeister.

Derzeit betreiben 51 Kinder und Jugendliche in unserem Verein Kanu-Rennsport. 14 von ihnen haben die D- bzw. T-Kadernorm geschafft und trainieren am Landesstützpunkt. Ihren leistungssportlichen Weg in Potsdam setzen neben unseren Spitzenathleten Kurt und Kiri zur Zeit 9 Sportfreunde fort. Sie paddeln in der kommenden Saison in der Schüler A bis Juniorenklasse.

Dank allen Übungsleitern, Eltern, Helfern, Sponsoren und Funktionären, die diese guten Leistungen mit ihrem ehrenamtlichen Engagement erst ermöglicht und mit getragen haben.

Veröffentlicht: 05.01.15 20:41
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:43

Glückwunsch den Medaillengewinnern Stefan Kiraj und Kurt Kuschela

Veröffentlicht: 05.01.15 20:40
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:46

Kurt und Kiri starten in Duisburg zur WM!

Unsere erfolgreichen Leistungsklasse Fahrer Stefan Kiraj und Kurt Kuschela gehen bei der Heim-WM in Duisburg vom 28.08.-01.09.13 an den Start. 6 Schlachtenbummler aus unserem Verein sind mit vor Ort und werden sie lautstark unterstützen.

Startzeiten Kurt: C4 1000m Donnerstag, 29.08.13
Sonnabend, 31.08.13
12:00 Uhr
16:55 Uhr
Vorlauf
Finale
Startzeiten Kiraj: C1 200m Freitag, 30.08.13
Sonnabend, 31.08.13
Sonntag, 01.09.13
17:10 Uhr
13:35 Uhr
11:20 Uhr
11:45 Uhr
Vorlauf
Semifinale
B-Finale oder
A-Finale
  Staffel Sonntag, 01.09.13 17:20 Uhr
18:10 Uhr
Vorlauf
Finale

Veröffentlicht: 05.01.15 20:39
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:44

Krebsfußballturnier mit Asahi

Training einmal anders hieß es für unsere Stützpunktsportler am vergangenen Mittwoch. Die Kanuten hatten die gleichaltrigen Judokas von Asahi eingeladen und gemeinsam ein Krebsfußballturnier veranstaltet. Nach zwei Spielen a 2x 10 min stand es 10:4 für Asahi. Stolz nahmen sie den Wanderpokal entgegen. Der Rückkampf wird am 6.3.13 bei Asahi sein, dann auch vielleicht mit Beteiligung von Sportlern des LSP Leichtathletik. Ziel des Turniers ist eine vertiefende Zusammenarbeit der Landesstützpunkte der Stadt Spremberg.

Veröffentlicht: 05.01.15 20:38
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:48

23.Spremberger Kanu-Biathlon mit den Olympiasiegern

Im Rahmen des 23.Spremberger Kanu-Biathlons werden am Sonnabend, 15.09.12 die Olympiasieger im Kanu-Rennsport Kurt Kuschela und Peter Kretschmer von 13:30 - 14:30 Uhr im Spremberger Bootshaus eine Autogrammstunde geben. Anschließend werden beide in ihr Olympiaboot steigen und mit dem Kanunachwuchs gemeinsam paddeln. Anwesend wird auch U23 Vize-Europameister Stefan Kiraj sein.

Zum 23.Kanu-Biathlon haben 100 Nachwuchssportler aus 7 Vereinen gemeldet und werden von 10 - 15 Uhr im Spremberger Bootshaus beim Laufen und Paddeln um gute Platzierungen kämpfen.

Veröffentlicht: 05.01.15 20:38
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:47

Spremberg im Olympia-Siegesrausch

Beim Public Viewing im Bootshaus schauten sich die Kanuten mit vielen Sponsoren und Kooperationspartnern das beeindruckende und spannende Olympia-Finale mit dem Spremberger Rennsportkanuten Kurt Kuschela in London an. Alle drückten die Daumen, feuert an und lautes Jubeln als der Zweier-Canadier im Ziel war. “Spremberg hat eine Medaille bei den Olympischen Spielen geholt und nicht nur das - es ist sogar Gold” sagte der Amtsleiter für Sport, Frank Kuhlee, völlig überwältigt vom Sieg des jungen Sportlers. Auch die stellvertretende Bürgermeisterin Christina Schönherr beglückwünschte den Verein und sprach Ihren Dank für die gute Zusammenarbeit aus.

Kurt Kuschela, Jahrgang 88, erlernte das Paddeln im Spremberger Bootshaus bei einem Paddelkurs. Er erlernte schnell das Fahren im Canadier und hatte erste Erfolge im B-Schülerbereich. Zur 7. Klasse wurde er nach Potsdam an die Sportschule delegiert. Seinem Heimatverein der SG Einheit Spremberg e.V., Abteilung Kanu bleibt er durch seine Mitgliedschaft und regelmäßigen Besuche treu.

Veröffentlicht: 05.01.15 20:37
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:47

Sommerlager in Blossin

... war wieder eine super Sache für unseren Nachwuchs. 16 Sportler und 2 Helfer verbrachten bei sommerheißen Temperaturen zusammen mit weiteren 90 Kanukindern aus dem Land Brandenburg eine schöne Ferienwoche im Jugendbildungszentrum Blossin. Sie trainierten mit Gleichaltrigen in Landestrainingsgruppen und bereiteten sich auf die nächsten Aufgaben vor. So wurde an der Bootssicherheit, der Paddeltechnik und der Grundlagenausdauer „gepfeilt”! Bei einem Triathlon kämpften alle um Medaillen - Maurice Dolezel, Steven Exner, Annalene Sammler und Paul Kusch gewannen Gold, Michelle Petermann unterlag beim Schwimmen Sarah Kusch - dennoch freuten sich beide über Silber und Bronze. Neben dem täglichen Training kam natürlich auch das Baden nicht zu kurz. Alle nahmen begeisternd am Neptunfest teil - Patricia Schwarz wurde „gackender Goldfisch” getauft. Eine Nachtwanderung zum Abschluss des Lagers, die Steven und Sophie verschlafen haben, war noch mal ein echter Höhepunkt. Willy Engel und Niklas Knuppe sammelten erste Erfahrungen als Übungsleiterhelfer und begleiteten mit viel Einsatzbereitschaft und Freude eine Trainingsgruppe. Rund um erlebten alle tolle Ferien, trainierten fleißig und haben wieder etwas dazu gelernt.

Veröffentlicht: 05.01.15 20:36
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:47

Auf zur Jugend- und Junioren EM

Anfang 28. Woche geht es für Johanna Handrick in Richtung JEM in Montemor-o-Velho / Portugal. Die Wettkämpfe finden jeweils zwischen den 12. und 15.Juli statt.

Weitere Informationen zum Wettkampf und Ergebnisse sind unter zu www.canoesprintportugal.com finden.

Die Spremberger Kanuten wünschen Johanna erlebnisreiche Tage und viel Glück bei den Wettkämpfen in Montemor-o-Velho und drücken die Daumen.

Veröffentlicht: 05.01.15 20:35
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:47

Johanna Handrick fährt zur JEM nach Portugal!

Bei der nationalen Qualifikation hat sich Johanna mit ihren Leistungen für einen Einsatz in der Juniorenauswahl des DKV angeboten.

Herzlichen Glückwunsch

Veröffentlicht: 05.01.15 20:35
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:47

Schwimm- und Athletikwettkampf

Am diesjährigen Schwimm- und Athletikwettkampf in Spremberg werden 128 Sportler aus 7 Vereinen teilnehmen. Dieses erfreuliche Meldeergebnis zur 20.Auflage des Wettkampfes lässt auf spannende Wettbewerbe in der Schwimmhalle und im Bootshaus hoffen.

Veröffentlicht: 05.01.15 20:34
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:47

Kanu-Biathlon

Am 17.09. findet der 22. Kanu-Biathlon in Spremberg statt. Die WM-Medaillengewinner Kurt Kuschela und Stefan Kiraj werden auch vor Ort sein. Kurt wird am Biathlon teilnehmen und Stefan wird bei der Durchführung des Wettkampfes helfen. Natürlich werden sie auch die eine oder andere Siegerehrung durchführen und Autogramme geben.

Veröffentlicht: 05.01.15 20:33
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:47

Stefan Kiraj gewinnt Bronze bei der Kanu - WM!

Kurz war die Enttäuschung von Stefan Kiraj über das verloren C2 200m-Finale. Um nur 3 Hundertstel fuhr er mit seinem Partner Björn Wäschke an einer Medaille vorbei und wurde Vierter. Zum Abschluss der WM gewann die 4 x 200m Staffel dann aber noch Bronze und so kann sich auch Stefan über eine tolle WM und einen großartigen Erfolg freuen.

Veröffentlicht: 05.01.15 20:32
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:47

Kurt Kuschela holt Bronze im C2 bei der Kanu-WM!

Viele Kanuten und Fans der SG Einheit feuerten heute vor dem Fernseher ihren Spremberger WM-Kandidaten Kurt Kuschela bei seinem Finallauf im ungarischen Szeged an. Im Bootshaus versammelte man sich zum gemeinsamen Daumendrücken und Anfeuern.
In einem tollen Rennen über die 500m Strecke erkümpfte sich Kurt mit seinem Zweierpartner Peter Kretschmer schließlich den 3. Platz.

Aus dem Bootshaus senden wir die besten Glückwünsche und gratulieren für diese tolle Leistung!

Viele Grüße nach Szeged

Veröffentlicht: 05.01.15 20:32
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:47

Rennsportnachwuchs im Trainingslager in Blossin

Erlebnisreiche Ferien verbringen derzeit 12 junge Rennkanuten im Jugendbildungszentrum in Blossin. Gemeinsam mit 100 Kindern aus 12 Brandenburger Kanuvereinen paddeln sie auf dem Wolziger See und bereiten sich auf die Wettkämpfe im Herbst vor. Alle trainieren in Landestrainingsgruppen und vervollkommnen ihren Ausbildungsstand. So erlernt Maurice Dolezel mit viel Freude das Canadierfahren und Michelle Petermann und Emely Jost paddeln erstmals gemeinsam mit Kindern aus Neuruppin, Schwedt und Potsdam. Neben dem täglichen Training warten Lagerhöhepunkte wie ein Neptunfest oder Stockbrotbacken am Lagerfeuer auf den Spremberger Kanunachwuchs. Beim bereits durchgeführten Triathlon bewies Lukas Kockott abermals seine Vielseitigkeit. Er siegte unangefochten vor seinen Trainingskameraden aus Rathenow und Schwedt. Lukas Böllecke und Michelle Petermann wurden jeweils Viertplatzierte, Jonas Schmitt holte sich Bronze. Viel Spaß haben alle beim Baden, Fuß- oder Volleyballspiel und der abendlichen Aerobic. Trotz wechselhaftem Wetter ist diese Trainingslagerwoche wieder ein tolles Ferienerlebnis für unseren Nachwuchs.

Veröffentlicht: 05.01.15 20:31
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:47

Kiri fährt zur WM!

Nach guten Weltcup-Ergebnissen in Racice und Duisburg wurde wiederum der C2 Wäschke - Kiraj für den Start über 200m zur WM in Szeged vom 17.08.-21.08.11 nominiert! Wir gratulieren ganz herzlich! Auch für Kurt besteht noch eine Chance, an der WM teil zu nehmen. Bei gutem Abschneiden zur U23 EM in 14 Tagen im C2 1000m mit seinem Potsdamer Partner Peter Kretschmer kann er sich in der unmittelbaren Wettkampfvorbereitung auf die WM noch einmal anbieten und auf einen Start im C2 oder C4 1000m hoffen.

Veröffentlicht: 05.01.15 20:30
Letzte aktualisierung: 24.01.16 11:47