Kanu-Slalom

Akrobatik, Reaktion, Kraft

11.05.2019 ODM Haynsburg

Wetterbericht: die Temperaturen waren doppelt so hoch wie in Coswig, geregnet hat es aber auch den ganzen Tag.

300 Slalomfahrer aus allen ostdeutschen Bundesländer haben sich an der Elster bei Zeitz versammelt, um Ostdeutsche Meister zu ermitteln und die Qualifikationsnorm für Deutsche Meisterschaften und DeutschlandCup zu erfüllen. Medaillen haben unsere Sportler keine erpaddeln können, aber im Herren C1 der Leistungsklasse hat André Kießlich mit einem guten 6.Platz die Qualifikation für die DM geschafft. Benno Westphal wurde bei den Junioren K1 10. und darf ebenfalls an DC und DM teilnehmen. Der 20.Platz von Sven Griebner bei den Jugendlichen K1 reicht leider nicht für die Qualifikation. DeutschlandCuprennen finden in Lofer (A) und Metz (F) statt, die Deutschen Meisterschaften im September in Hohenlimburg.  

Veröffentlicht: 12.05.19 09:48
Letzte aktualisierung: 12.05.19 09:49

04.05.2019 Coswig

Eigentlich ist ein Wettkampf in Coswig eher ein angenehmer Spaziergang. Wasser mit weniger Bewegung als vor dem Spremberger Bootshaus und nette Leute. Wenn die Temperaturen aber um 5°C sind und Dauerregen für ungewolltes "Zuschußwasser" sorgt, wird es eine echte Bewährungsprobe für Mann, egal ob Wettkämpfer, Kampfrichter oder Trainer, und Material. So erlebte es unsere junge Truppe in diesem Jahr.

Das Gute: es haben alle wacker den Wettkampf durchgestanden und sind auch wieder aufgetaut. Und die Ergebnisse liegen im Rahmen der Möglichkeiten. Sven Griebner im K1 der Jugendlichen wurde 2. Bei den C-Schülern wurde Lenhard Seidlitz für den 5.Platz geehrt. Mit Xander Schenker auf den 7., Konrad Menzel auf dem 12. und Alfons Kießlich auf den 15.Platz waren unsere Sportler unter den Top15. Durchaus mit Hang nach weiter vorn. Also: immer fleißig weitertrainieren.

Veröffentlicht: 04.05.19 17:44
Letzte aktualisierung: 04.05.19 17:49

01.05.2019 - Maifest und Kreismeisterschaft in Spremberg

Als kleines Volksfest hat sich das Maifest im Spremberger Bootshaus, mit viel Sport, Spaß und Spiel, etabliert. Bei der regenbedingten Unterbrechungen am Vormittag fand das Publikum Platz unter Großpavillons und konnte Kaffee, Kuchen, Bratwurst, Suppe und Getränke aller Art genießen.

Als erste Wettkämpfer absolvierten die Vorschulkinder im Alter 5 / 6 Jahre einen Gewandheitslauf. Hier gewann Till Munitzk, vor Arvid Nicko und Mats Jahnke. Sieben weitere junge Sportler waren genauso eifrig auf dem Parcour unterwegs, so dass sich alle einen Preis wohlverdient hatten.

Um 11:30 Uhr, die Sonne hatte den Regen weggeschoben, wurde der scharfe Start auf dem Wasser vollzogen. Im Einerkajak, im Wanderzweier und auf dem SUP ging es um Sieg und Platz. Kreismeisterschaftsmedaillen in Gold, Silber oder Bronze erkämpften:

Schülerinnen K1: Asya Zech vor Klara Schöps

Jugend/Junioren K1: Benno Westphal vor Sven Griebner

Schüler C K1: Ole Löwa vor Lenhard Seidlitz und Xander Schenker

Schüler AK 8/9 K1: Konrad Menzel vor Alfons Kießlich

Herren K1: Milton Witkowski vor Richard Schönwälder

Damen K1: Anja Kießlich vor Annett Mikucki

Herren Altersklasse K1: Armin Kießlich vor Andreas Nicko und Uwe Rosentreter

Im K2 Wanderboot in Mischung Vorschüler mit einem kundigen Mitpaddler siegte:

Mats Jahnke mit Uwe Rosentreter, vor Till Munitzk mit Anne Munitzk und Rosa Zech mit Kerstin Sommer.

Die besten Stehpaddler im SUP-Wettbewerb waren:

Schülerinnen: Klara Schöps vor Asya Zech

Schüler C: Ole Löwa vor Xander Schenker und Lenhard Seidlitz

Schüler AK 8/9: Alfons Kießlich

Herren: Milton Witkowski, vor Benno Westphal und Armin Kießlich

Als um 17:00 Uhr die Luft aus der Hüpfburg gelassen wurde ging wieder einmal ein unterhaltsamer Tag im Bootshaus zu Ende.

Veröffentlicht: 01.05.19 20:23
Letzte aktualisierung: 01.05.19 20:26

30.03.2019 Weimar

Beim ersten Lauf zur Mitteldeutschen Meisterschaft in Weimar ging nun auch der erste Spremberger Slalomfahrer, André Kießlich - Herren C1, in die neue Wettkampfsaison, nachdem die jüngsten Sportler bereits beim Athletikwettkampf in Spremberg an den Start gingen. Mit einem zweiten Platz und nur 0,68 Sek. Rückstand zu Ben Fröhlich aus Leipzig und vor Johann Karch (Gera) hatte er seinen ersten Wettkampf auf der umgebauten Wettkampstrecke in Weimar und einer gut ausgehangenen Slalom-Strecke abgeschlossen. Und damit auch erste Punkte in der MDM-Wertung gesammelt.

Die umgebaute Strecke auf der Ilm ist ein gelungenes Beispiel für die Verbindung von Wassersport und Flußbau und für jüngere Sportler nicht zu unterschätzen.

Veröffentlicht: 31.03.19 20:08
Letzte aktualisierung: 01.04.19 12:40

31.12.2018 Sylvester

Eine Runde geht noch! Sylvester nochmal bis zur Schwelle und zurück. Egal zu welcher Zeit und Witterung: Paddeln macht in der Gemeinschaft immer Spaß.

Auf ein Neues in 2019!

Veröffentlicht: 31.12.18 13:27
Letzte aktualisierung: 31.12.18 13:27