Kanu-Rennsport

Winterlager

Winterlager Garmisch-Partenkirchen 29.01.-03.02.17

Der letzte Tag in Garmisch Partenkirchen 03.02.17

Aus dem einen Haus mussten wir schon um 9 Uhr raus sein, aus dem anderen erst später. Davor haben wir alle wie immer gemeinsam gut gefrühstückt. Dann haben wir uns um 10:10 Uhr auf die lange Reise nach Hause vorbereitet. Diese ging sehr lange 7 Stunden. Danach waren alle froh wieder da zu sein und endlich aus zu steigen. Aber wie jedes Jahr hat es jedem Spaß bereitet. Als wir im Bootshaus waren, räumten wir noch schnell die Busse aus und es ging für alle nach Hause. Ein großes Dankeschön an Frau Klaua und an die Übungsleiter.

Leo und Luis

letzter Skitag am 02.02.17

Wir hatten uns gewünscht noch einmal in Kaltenbrunn Ski zu laufen. Obwohl es am Vormittag noch recht glatt und der Schnee hart gefroren war, haben wir Zeitfahren gemacht. Am Nachmittag sind wir Staffeln gefahren und zum Abschluss durften wir noch über Hügel fahren und Abfahrten üben. Das hat allen viel Spaß gemacht. Im Sportquartier mussten wir dann Sachen packen und aufräumen. Zur Auswertung habne die Übungsleiter gesagt, dass es kein so anstrengendes Winterlager war und andere Gruppen schon mehr trainieren mussten. 

Erkundungstag am 01.02.17

Wir waren zum 1.Mal in diesem Winterlager auf den Loipen in Kaltenbrunn. Die Runden haben uns besser gefallen als die vor unserem Quartier. Es schien sogar die Sonne am Vormittag. Wir haben gelesen, dass man in Kaltenbrunn auch bei Flutlicht von 17-20 Uhr Ski fahren kann und haben uns das gleich gewünscht. Leider fing es in der Mittagspause wieder an zu regnen. Sophie war inzwischen mit Tomi einkaufen.

Nach einem Fußballspiel im Schnee und einer Schneeballschlacht sind wir nach der Kaffeepause gestärkt zur Nachtloipe gefahren. Das hat viel Spaß gemacht, als es immer dunkler wurde. Unsere "Versehrten" Sophie und Tom waren inzwischen mit Ingo und Familie in einem Sportraum und haben Gymnastik und Armkraft gemacht. Dem Knie von Sophie geht es schon viel besser.

Wir freuen uns heute noch auf einen Kulturbeitrag - Luis möchte uns etwas vorsingen :)

Sophie und Anik

 


Regentag  am 31.01.17

Trübes Wetter und Regen, Regen, den ganzen Tag Regen ….!

Früh waren wir noch in der Loipe vorm Haus, aber am Nachmittag war an Skifahren nicht zu denken. So blieb „leider“ nur noch der Besuch des Alpspitzbades übrig. Das hat natürlich allen Kindern gut gefallen, besonders das Rutschen und der Sprungturm waren Highlights.

Der Tag bot leider nicht nur trübes Wetter. In der Mittagspause mussten Frau Klaua und Ingo mit Sophie in die Notfallambulanz fahren. Sie war beim Toben auf das Knie gefallen und trägt jetzt eine Kniestreckschiene und geht an Krücken. Nichts mehr mit Skifahren ….!

Hoffen wir, dass morgen wieder die Sonne scheint und unsere Kinder genauso strahlen und besser drauf sind. Heute mussten wir erzieherisch oft eingreifen!

Die Übungsleiter


1.Skitag am 30.01.17

Heute sind wir 2x Langlauf gefahren in der Loipe zwischen Skistadion und Hausberg. Zuerst haben wir An- und Abschnallen geübt. Leider hat die Sonne am Nachmittag nicht mehr geschienen, dafür war teilweise leichter Regen. Es hat uns aber trotzdem Spaß gemacht. Wir haben sogar gelernt bergab zu fahren. Die Großen waren bis zur Kandahar- Abfahrt.

Am Abend sind wir zur Partnachklamm gewandert. Wir haben riesengroße Eiszapfen gesehen. #3m!!! Das hat sich gelohnt.

In unserer Freizeit spielen wir Handy und Nintendo (falls wir nicht Küchendienst haben).

Robert, Tim Ole und Louis


Anreise am 29.01.17

Hurra endlich ging es los! Wir sind 8 Stunden gefahren und mussten 4 x anhalten – wir brauchten einfach eine Pause! Am schönsten war der Halt in Greding bei Mc Donalds.

Nachdem wir unser Quartier bezogen hatten, sind wir auf die Schanze gelaufen. Von da oben hatten wir einen guten Ausblick auf die Stadt. Auf dem Rückweg haben wir Fackeln angezündet und sind durch das Olympiaskistadion gelaufen. Zum Schluss gab es noch Kinderpunsch. Um 21 Uhr war dann Nachtruhe. Wir freuen uns auf das Skifahren morgen in der Loipe. Hoffentlich scheint wieder die Sonne.

Philipp und Otto

Veröffentlicht: 30.01.17 12:24
Letzte aktualisierung: 01.05.17 17:25