Verein

Archiv 2020

100 Jahre Kanu in Spremberg

Nun hat es seinen Ort gefunden: das Erinnerungsstück an 100 Jahre Kanu in Spremberg. Und es liefert auch sofort spektakuläre Ein- und Durchblicke.

Prädikat: sehenswert!

Veröffentlicht: 07.11.20 19:30
Letzte aktualisierung: 04.12.20 21:01

02.11.2020 Neue Corona Regelungen

Liebe Mitglieder!

Das Bootshaus ist für den Sportbetrieb vom 02. - 30.11.2020 geschlossen!

Ausgenommen davon ist das Training von 2 Trainingsgruppen des Landesstützpunktes Kanu-Rennsport (siehe Aushang).

Individualsport (Paddeln) allein, zu zwei oder mit den Angehörigen des eigenen Haushalts ist erlaubt. Die Umkleideräume bleiben geschlossen.

Bleibt alle gesund!

Abteilungsleitung Kanu

Veröffentlicht: 02.11.20 20:09
Letzte aktualisierung: 04.12.20 20:40

27.10.2020 100 Jahre Kanusport in Spremberg

100 Jahre Kanusport in Spremberg, wir haben es geschafft! Eigentlich waren rauschende Feierlichkeiten aus diesem Anlaß geplant, geblieben ist eine kleine Festveranstaltung mit 45 Sportfreunden. Maskiert und mit AHA + L. Im Saal des Bootshauses sah es etwas leer aus. Das tat aber der würdigen Stimmung am Abend keinen Abbruch.

Wahrscheinlich auf die Minuten genau 100 Jahre nach Gründung des Vereins für Kanusport in Spremberg wurde die Festveranstaltung durch unseren souveränen Veranstaltungssprecher Frank Kulisch eröffnet. Einleitende Worte zu den besonderen Bedingungen der Veranstaltung und Gesang der Spremberger Kanuhymne „Im Bootshaus brennt noch Licht“. Ein kleines Grußwort zum Anlaß, vor allem mit Würdigung der vielen Sportfreunde, die 100 Jahre lang das Boot des Sprembergers Kanusports auf Kurs gehalten haben. Und schon war man am emotionalen Höhepunkt des Abends angekommen. Eigentlich war der Präsident des Landessportbundes Brandenburg, Sportfreund Wolfgang Neubert, angekündigt. Aus nachvollziehbaren Gründen musste er seine Anreise nach Spremberg absagen, hatte aber die Laudatio zum Vereinsjubiläum und zwei hohe Auszeichnungen an die Veranstaltungsorganisation übergeben. Und so war es dem Sprecher vorbehalten die Laudatio zum Jubiläum und zur Verleihung der höchsten sportlichen Auszeichnung des Landes Brandenburg, der Ehrenplakette „Brandenburger Sportadler“, an unsere verdienstvollen Mitglieder Rudi Seifert und Lothar Schreck  zu verlesen. Die Übergabe der Auszeichnung erfolgte durch die Kanu-Leitungsmitglieder Christoph Kulisch und Göran Winter.

Nach Enthüllung einer Erinnerungstele an das Vereinsjubiläum wurde die Veranstaltung offiziell beendet. Bei einem Video über 100 Jahre Kanu-Sport in Spremberg gab es einen Imbiß an die Tische und die Auflösung der kleinen Veranstaltung.

Mit Stolz auf die eigene Vereinsgeschichte waren die Beteiligten mit der würdevollen Veranstaltung unter schwierigen Bedingungen zufrieden.

Auf die nächsten 100 Jahre!

PS: Es ist noch etwas geblieben: die Ausstellung "Vom Freizeitpaddler zum Olympiasieger" im Heidemuseum Spremberg, die bis Ende Januar 2021 verlängert wurde.

Veröffentlicht: 28.10.20 21:38
Letzte aktualisierung: 04.12.20 21:46

25.10.2020 Abpaddeln

Ein Herbsttag wie er im Buche steht. Der Himmel blau, strahlender Sonnenschein- was will man mehr als Paddler? Viele hatten den Weg in Bootshaus genommen, um noch einmal gemeinschaftlich auszufahren. Oder auch am Ufer der imposanten Bootsauffahrt beizuwohnen.

Im Renn-, -Slalom- und Wanderboot sowie erstmals auch im Drachenboot wurde nach der Eröffnung abgelegt.  Bei der Eröffnungsrede wurde der 100-jährigen Kanugeschichte in Spremberg gedacht, kurze Berichte der Sparten abgegeben, der Kenterorden an Erhard Zinder nachträglich übergeben und der Ältestenrat dankte Armin Kießlich für seine Archivarbeit mit einem Verzehrgutschein. Roberto und Beate Kleinert übergaben dem Verein das gerahmte Foto einer Wandmalerei mit dem Motiv des Bootshauses, welche sie bei Umbauarbeiten an ihrem Wohnhaus gefunden hatte. Unsere „Treibhölzer“ stellten erstmals ihr neues Drachenboot vor. In feierlicher Form wurde unseren verdienstvollen Vereinsmitgliedern Willi Schulze (1919-1994) und Ulli Müller (1930-2019) jeweils ein neu gepflanzter Baum gewidmet. Also genug Anlässe, um den Applaus der Anwesenden herauszufordern.

Das Alter der diesjährigen Abpaddler zwischen 4 und 81 Jahre sagt uns: Paddeln macht in jedem Alter Spaß und im Verein sowieso.

Veröffentlicht: 25.10.20 19:18
Letzte aktualisierung: 04.12.20 21:26

Arbeitseinsatz 24.10.

Bei tollsten Wetter fand am 24.10. unser alljährlicher Arbeitseinsatz mit großer Beteiligung statt. Die vielen Helfer haben auch viel geschafft. Es wurde reichlich Laub geharkt, wieder ein Stück vom Zaun fertiggestellt, es wurden die Dächer und Dachrinnen gereinigt, unsere vielen Pokale entstaubt, die Schotten gesäubert und aufgeräumt und aus einem alten Baumstumpf ein schöner Stehtisch gebaut. Das Bootshaus putzt sich zu dem baldigen 100jährigen Geburtstag unseres Vereins.

Am Ende des Arbeitseinsatzes hätten die Harken wieder geschwungen werden können, da noch sehr viele Blätter an den Bäumen hängen. Der Anfang ist aber gemacht. Ein riesigen Dank an alle fleißigen Helfer.

Veröffentlicht: 24.10.20 21:07
Letzte aktualisierung: 04.12.20 21:05

30.08.2020 Heidemuseum Spremberg

Seit Jahren haben die Kanuten in Zusammenarbeit mit dem Museumsleiter Eckbert Kwast auf diesen Tag hingearbeitet: Eröffnung der Ausstellung „Vom Freizeitpaddler zum Olympiasieger- 100 Jahre Kanu in Spremberg“. Etwa 100 Gäste hatten sich mit Abstand auf dem Museumshof eingefunden, was lt. Eröffnungsrede erstmalig in 30 Jahren Heidemuseum  notwendig war. Ebenso wie erstmals eine sportliche Ausstellung gezeigt wird.

Die Präsidentin des LKB Brandenburg Dajana Pefestorff war mit dem Ehrenpräsidenten des LKV, Manfred Schubert, aus Potsdam angereist. Die Bürgermeisterin Sprembergs, Frau Herntier, war im Publikum, ebenso wie Vertreter des Landkreises SPN.

Nach Musik vom Shantychor der Kanuten, Reden von Eckbert Kwast und Manfred Schubert sowie ein Dankwort von Armin Kießlich ging es in die Ausstellungsräume.  Boote, Paddel, Medaillen von WM und EM, eine Wanderfahreridylle, Orden und Fahnen der OTEFA, Pokale bis aus 1924, Uniform von Funken und Lange Kerls, dazu 20 Wandbilder mit Vereinsgeschichte, Urkunden und Plakate, und, und, und.  Ein spannendes Stück Stadt- und Sportgeschichte ist zu sehen und sicherlich finden sich auch mancher Spremberger auf den Bildern oder in der Kanugeschichte wieder.

Die Ausstellung kann bis zum 8.November 2020 zu den Öffnungszeiten des Niederlausitzer Heidemuseums (www.heidemuseum.de ) von Dienstag-Freitag 9-17 Uhr und Sonnabend, Sonn-und Feiertagen von 14-17 Uhr besucht werden.

Veröffentlicht: 30.08.20 20:04
Letzte aktualisierung: 30.08.20 21:04

Paddelkurs vom 03.- 07.08.2020

Für Schüler der 1.-4. Klasse die schwimmen können, führen wir in der 6.Ferienwoche täglich von 10-14 Uhr wieder einen Paddelkurs durch. Die Kinder erlernen das Paddeln in verschieden Bootstypen. Zum Abschluss erkunden wir die Spree stromabwärts bei einer kleinen Wanderfahrt.

Anmeldungen und weitere Informationen unter kanu.spremberg@gmx.de oder 0160 / 94443354

Unkosten einschließlich Mittagessen 35,00 €

Veröffentlicht: 30.06.20 13:17
Letzte aktualisierung: 30.06.20 13:17

Neustart der Kanuten in die Saison

Das Vereinsgelände durfte am 15.05.2020 für kontaktloses Sporttreiben im Freien wieder geöffnet werden und so trafen sich pünktlich am Vormittag bei Sonnenschein die ersten Nachwuchsathleten um endlich nach fast 9 Wochen in ihr Boot zu steigen. Unter Einhaltung der Hygenie- und Abstandsregeln und nach einer Belehrung über noch bestehende Einschränkungen paddelten Slalom- und Rennkanuten endlich wieder auf der Spree. Insgesamt waren gleich am ersten Tag 27 Kinder und Jugendliche in kleinen Gruppen und zu unterschiedlichen Zeiten auf dem Wasser. Alle hatten lange genug auf diesen Moment gewartet und freuten sich auf ihren Sport im Verein. Auch wenn Wettkämpfe, Zusammenkünfte und die Durchführung von Veranstaltungen weiterhin untersagt sind und das Bootshaus geschlossen bleibt, so kann man doch endlich wieder trainieren und dabei Freunde treffen.

Veröffentlicht: 15.05.20 15:31
Letzte aktualisierung: 15.05.20 22:03

15.05.2020 - Bootshausgaststätte wieder geöffnet

Liebe Sportfreunde, Werte Gäste,

ab heute beginnt wieder, natürlich unter Einhaltung der aktuell geltenden Hygiene-und Öffnungsbestimmungen, der Sportbetrieb im Bootshaus. Bitte die ausgehangenen Hinweise beachten.

Auch die Gaststätte ist wieder zu den bekannten Zeiten geöffnet und bietet schon am Sonntag, den 17.05.2020 Mittagstisch an. Gern nimmt Gastwirt Roland Heinze unter 03563-9899187 Bestellungen entgegen. Am Himmelfahrtstag wird ab 9:00 Uhr geöffnet.

Genießen Sie den Frühling und das Ambiente an der Spree von der sonnigen Terasse aus.

Veröffentlicht: 15.05.20 11:38
Letzte aktualisierung: 15.05.20 21:10

1. Mai 2020

Was steht an diesem Datum auf unseren Plan? „Maifest mit Kreismeisterschaft Slalom und SUP im Bootshaus“

Schon seit vor 1900 wird der 1.Mai als Gedenk-und Protesttag, als internationaler Kampftag der Arbeiterklasse oder Tag der Arbeit begangen. Nach dem 2.Weltkrieg wurde der 1.Mai fester Feiertag in Deutschland. Maidemonstrationen fanden aller Orten statt und manch einer wird sich noch an die „Bockwurst mit Bier am Betriebstor“ erinnern.

Auf den Spruchbändern der Spremberger Kanuten gab es Losungen wie „Für die Einheit und Freiheit im deutschen Sport“, „Höchstleitungen im Olympiajahr“ oder den Hinweis auf „50 Jahre Spremberger Kanusport“.

Für die Kanuten ging es meist auch sportlich zu. Wie im Archiv zu finden, gab es Sportfeste an denen erfolgreich teilgenommen wurde oder man machte in Gemeinschaft eine Paddeltour.

Schon seit den 80-iger Jahren kürten die Slalomkanuten ihre Kreismeister am 1.Mai. Dies blieb auch so als nicht mehr so oft demonstriert wurde. In manchen Jahren waren die Slalomfahrer schon zu wichtigen Qualifikationsrennen unterwegs, so dass dann auch mal auf der Wiese im Landschulheim Dreiskau-Muckern mit Lego gespielt wurde um Ablenkung in der Olympiaqualifikation zu haben. Und die Kreismeister wurden in den Wochen danach gekürt.

Ab 2012 wurde der Rahmen der Kreismeisterschaft um das Maifest bereichert. Ein kleines Fest mit Hüpfburg, Kaffee und Kuchen, Suppe, Paddeln für alle. Welches von den Sprembergern auch gern in den Maispaziergang einbezogen wird. Wettkampfmäßig gab es Abwechslung durch die Austragung eines Parallelslaloms (2015), der Einführung der SUP-Meisterschaften (2017) oder die Meisterschaften unserer Breitensportnachwuchsgruppe.

In diesem Jahr gibt es nun aus bekannten Gründen kein Maifest.

Hier nun als Wiederholung in den bisher veröffentlichten Texten: aufgeschoben ist nicht aufgehoben! Da sich aber ein Maifest schlecht in den August oder September oder Oktober (???) verlegen lässt, wird es wohl dieses Jahr nur bei der „Kreismeisterschaft Slalom und SUP“ bleiben. Wir bleiben dran!

Veröffentlicht: 30.04.20 20:56
Letzte aktualisierung: 02.05.20 15:06

09.04.2020 OTEFA

An alle Kanuten, die den Gründonnerstag 2020 fest für die OTEFA verplant hatten folgende wichtige Mitteilung:

Neptun hat sich nach letzten Meldungen in seinem Zorn aufgemacht, mit dem Dreizack den runden dicken Viren mit den vielen Stacheln selbst den Garaus zu machen. Vielleicht ist es noch die einzige Waffe, die wirksam und ohne den Einsatz unserer Steuergelder zuverlässig und nachhaltig helfen kann. Aus diesem Grund ist unser Alter verhindert und kann zur diesjährigen OTEFA nicht erscheinen! Wir wünschen ihm in seinem wie immer selbstlosen Einsatz viel Erfolg und da er ja zur Risikogruppe gehört, auch ein gutes Überstehen ohne künstliche Beatmung bis ins nächste Jahr!

Für alle Freunde der OTEFA und solche die es noch werden wollen, haben wir beiliegend eine kleine Bildauswahl zusammengestellt. Viel Spaß damit und das wir uns alle gesund und heiter wiedersehen. Im Bootshaus an der Spree oder anderswo.

Und nicht vergessen: „ Warum ist es in Tschelln so schön!....“

Euer Ältestenrat

PS: Hinweis: 100 Jahre Kanu-….Jahre OTEFA, wer etwas zum Thema hat, bitte an 100jahre@kanu-spremberg.de senden.

Veröffentlicht: 05.04.20 12:43
Letzte aktualisierung: 05.04.20 12:43

05.04.2020 - Anpaddeln

Lt. Veranstaltungskalender war um 10:30 Uhr das traditionelle Anpaddeln.

Der Hof ist leer, die Sonne lacht.

Ach ja, wir sind ja im besonderen Jahr. Mit virenbedingten Ausgangsbeschränkungen.

Aber auch mit 100 Jahre Kanu in Spremberg. Deshalb beiliegend ein paar Bilder, was die Spremberger Kanuten schon alles beim Anpaddeln erlebt haben: Paddeln hinter dem Mühlenwehr, Schnee und Eis, neue Startnummern wurden übergeben, Boote wurden eingeweiht, Kenterorden verteilt, ein Baum gepflanzt und vieles mehr.

In diesem Jahr erklingt kein traditionelles „An die Boote weggetreten!“ Zumindest nicht heute.  Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben. Wir schaffen das! Und dann wird alles nachgeholt.

Freuen wir uns darauf wenn es heißt:

 „Vom Virus befreit sind Strom und Bäche, durch der Bürger Krisenbewältigungsgeschick,

entlang der Spree gibt´s wieder Paddlerglück.

Die dicken Viren in ihrer Schwäche, zogen sich für immer und auf Nimmerwiederseh`n zurück“.

PS: Anfragen, Geschichten u.ä. bitte an 100jahre@kanu-spremberg.de

Veröffentlicht: 05.04.20 12:04
Letzte aktualisierung: 05.04.20 12:40

Ein besonderes Jahr 2020

Der Kanusport in Spremberg wird am 27.Oktober 2020 genau 100 Jahre alt.

Und leider müssen wir uns zur Zeit, entgegen unserer Leidenschaft, vom Bootshaus und vom Spreewasser fern halten. Leider werden wir das Erwachen der Natur in diesem Jahr nicht in gemeinschaftlichen Ausflügen vom Wasser aus genießen können. Im Sinne der Gesunderhaltung der Gesellschaft werden wir aber auch das mit Geduld und Hoffnung meistern.

Wie kann man sich nun die Zeit, neben Kniebeuge, Liegestütze und ähnlichen kleinen sportlichen Betätigungen, erheitern? Man sortiert Bilder, alte Sachen, Papierkram, Medaillen und ähnliches. Es können Dinge erledigt werden, die man schon lange erledigen wollte, aber immer war das Jahr zu schnell vorbei.

Im Zusammengang mit dem eingangs erwähnten 100.Geburtstag wurde schon viel archiviert und erfasst. Auf beiliegenden Bildern ist einiges an Archivmaterial zu sehen. Vielleicht findet der eine oder andere auch noch ein schönes Stück welches zum Geburtstag ausgestellt werden kann. Oder man hat sehenswerte Fotos zur Hand die gezeigt werden können, oder eine Geschichte die erzählt werden kann, oder, oder..... 

Wer Spremberger Kanugeschichte griffbereit hat, kann sich unter 100Jahre@kanu-spremberg.de melden.

Veröffentlicht: 26.03.20 18:49
Letzte aktualisierung: 26.03.20 19:30

Schließung des Bootshauses für den Sportbetrieb und das Vereinsleben

Liebe Mitglieder, Eltern und Freunde des Spremberger Kanusports,

angesichts der aktuellen Entwicklung der Corona-Krise und der erlassenen gesetzlichen Anordnung von Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie durch die Bundes- und Landesregierung teilen wir euch Folgendes mit: 

Das Bootshaus ist für den Sportbetrieb (innen und außen) und das Vereinsleben weiterhin bis 08.05.20 geschlossen!

Folgende Veranstaltungen wurden abgesagt:

  • Maifest am 01.05.20 im Bootshaus
  • Drachenboot NachtCup 2.0 am 15.05.20

Die Gaststätte hat bleibt ebenfalls weiter geschlossen.

Der DKV hat am 24.03.20 die Absage aller Wettkämpfe und Veranstaltungen auf Vereins- und Landesebene bis 30.06.20 empfohlen.

Wir wünschen Euch und Euren Familien beste Gesundheit!

Abteilungsleitung Kanu

 

Veröffentlicht: 19.03.20 11:09
Letzte aktualisierung: 21.04.20 20:40

Update: Verschiebung der Mitgliederversammlung und Information zum Trainings- und Wettkampfbetrieb

Sehr geehrte Sportfreundinnen und Sportfreunde,

auf Grund der derzeitigen Situation in Deutschland wird die Mitgliederversammlung am 26.03.2020 nicht stattfinden. Sobald es die Situation zulässt, wird ein neuer Termin veröffentlicht. Des Weiteren gibt es ein Dokument bezüglich der Trainingseinschränkungen und Wettkämpfe:

Wir untersagen ab sofort bis mindestens zum 19.04.2020 den Sportbetrieb in allen unseren Sportstätten in und außerhalb von geschlossenen Gebäuden für alle unsere Mitglieder.

Bezüglich abgesagten Wettkämpfen im Kanu--Slalom kann sich auf der Seite: www.kanuslalom.de informiert werden.

Mit sportlichen Grüßen

Vorstand der SG Einheit Spremberg e.V.

Veröffentlicht: 17.03.20 22:19
Letzte aktualisierung: 19.03.20 08:27

Kinderfasching/Fasching 22.02.2020

Seit Ende der neunziger Jahre fand nun endlich mal wieder ein Kinderfasching im Bootshaus statt. Den Fasching eröffneten die kleinen Funken mit einem tollen Tanz. Es waren ca. 50 Kinder mit ihren Eltern oder Großeltern zum Feiern erschienen. Sichtlich viel Spaß hatten die Kinder auf der Hüpfburg, beim Dosenschießen, am Glücksrad, beim Stuhltanz, bei der Polonaise und beim Sackhüpfen. An Verpflegung hat es natürlich auch nicht gefehlt. Es gab leckere Pfannkuchen und Brause. 

Die Erwachsenen taten es den Kindern am Abend gleich. Auch da wurde ausgelassen mit der eigenen Kanuhausband gefeiert und getanzt. Unter dem Motto "Der Neustart jagt mit lautem Knall, die SG Einheit lädt zum olympischen Sportlerball" fanden sich viele Sportfreunde mit tollen Kostümen ab 18.30 Uhr im Bootshaus ein und hatten ebenso viel Spaß wie die Kinder.

Veröffentlicht: 24.02.20 19:53
Letzte aktualisierung: 24.02.20 19:53

3. Indoor-Drachenbootcup

Drei Teams - Einheitzer, Einheitzer-Ladies und Treibholz haben unseren Verein vertreten und das sehr erfolgreich! Die Ladies wurden Zweite und die Mix Teams bestimmten den Fun Bereich! Treibholz Platz 1 und Einheitzer Platz 2 - Herzlichen Glückwunsch allen Beteiligten!

Veröffentlicht: 25.01.20 12:09
Letzte aktualisierung: 29.01.20 13:38

Saisonauftakt zum Drachenboottraining

Oder auch: der frühe Vogel paddelt auf der Spree. So trafen sich am 5. Januar die Kanuten zum ersten Training. Sport frei! Die Drachenbootsaison ist eröffnet.

Veröffentlicht: 06.01.20 10:14
Letzte aktualisierung: 09.01.20 08:15