Kanu-Rennsport

Archiv 2019

29.Ostdeutsche Meisterschaft in Brandenburg

6 Medaillen - ein unerwartet gutes Abschneiden unseres 15köpfigen Mannschaft!

Es war die erwartete Hitzeschlacht von Brandenburg - Sonne pur bis 38 Grad, "heiße" spannende Rennen mit knappen Ausgang und eine hart umkämpfte Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft für die Schüler A und Jugend!

Wir freuten uns besonders über Bronze für Kacey Elaine Nickerl im K1 500m Schülerinnen B2 Jg. 2008 und über die Bronzemedaille von Tim Ole Methner im Mehrkampf Schüler B Jg. 2007 bei 41 Teilnehmern. Zum Abschluss der Regatta belohnte sich auch noch Anne Zweig im K1 2000m weibliche Jugend mit Bronze.

Ostdeutsche Meisterinnen im K4 Schülerinnen B 2008 wurden  überraschend Charlotte Mahling, Maren Lischke, Kacey Elaine Nickerl und Antonia Koalick. Kacey und Lotte machten es dann im K2 2000m noch mal richtig spannend. Nach großem Kampfgeist fuhren sie auf den letzten Metern noch auf Platz 3 und distanzierten die Rathenower Mädels um 5 Zehntel. Im Mehrkampf glänzten beide mit Platz 5 bzw. 6 (bei 29 Starterinnen). Im K2 500m erreichten sie im Endlauf mit dem 4.Platz ebenfalls ein tolles Ergebnis.

Miriam Kantor bestätigte ihre Position in der Landesauswahl Schülerinnnen A, gewann Silber im K4 2000m und qualifizierte sich ebenso wie Anne Zweig (Platz 6 K1 500m und Platz 5 K2 500m) für die Deutsche Meisterschaft. Der K4 weibliche Jugend, in dem auch Johanna Lischke saß, erreichte mit dem 5.Platz ein ausgezeichnetes Ergebnis und wird auch zur DM starten. Leonard Mahling muss als 1.Nachrücker im K2 1000m noch auf einen Einsatz zur DM hoffen.

 

 

 

Veröffentlicht: 29.06.19 21:01
Letzte aktualisierung: 03.07.19 18:38

29.Landesmeisterschaft in Brandenburg 31.05. - 02.06.19

22 Spremberger Nachwuchskanuten und 8 Betreuer verbrachten das Himmelfahrtswochenende an der geliebten Regattastrecke in Brandenburg. Wie immer war es wieder recht heiß, dafür aber kaum Wind, so dass faire und spannende Wettbewerbe zu erwarten waren.

Allen voran überraschten die Schülerinnen B. Melissa Schiller und Janne Liebscher (Jg.2007) wurden souverän Landesmeisterinnen im K2 500m und 5 Minuten später fuhren auch Charlotte Mahling und Kacey Elaine Nickerl (Jg.2008) als Siegerinnen über die Ziellinie. Kacey komplettierte den Erfolg mit dem Gewinn des Landesmeistertitels im Mehrkampf. Lotte gewann dann am Sonntag auch den Langstreckenzweier - diesmal mit Maren Lischke! Im K1 500m wurde sie tolle Zweitplazierte.

Die Jungen Schüler B hatten starke Konkurrenz aus Rathenow und Potsdam. Tim Ole Methner bestätigte mit Bronze im Mehrkampf und 2x Bronze im K2 mit Philipp Dürfeld seine Saisonleistungen. Unerwartet erkämpfte sich Norwin Grüneich im Einer die Silbermedaille und fuhr auch mit Laurin Lischke im K2 auf einen Klasse Bronzeplatz.

Erfolgreichste Teilnehmerin war wie erwartet Anne Zweig. Mit Gold im Kurz- und Langstreckeneiner sowie im K2 dominierte sie in der weiblichen Jugend. In der männlichen Jugend fehlte leider die Konkurrenz aus Potsdam, dennoch freuen wir uns über die Silbermedaillen von Leonard Mahling im Einer und seine Siege im K2 und K4.

Miriam Kantor hatte neben einer kleinen Formschwäche auch ein wenig Lospech in den Läufen Sie erkämpfte Silber im Mehrkampf und Bronze im K2 500m und wird weiterhin in der Kernmannschaft des LKV Brandenburg zur Ostdeutschen Meisterschaft an den Start gehen.

Eine kleine Kindertagsfeier sowie Baden im Beetzsee zum Abschluss des Wettkampfes komplettierten ein tolles Rennsportwochenende!

Veröffentlicht: 06.06.19 15:21
Letzte aktualisierung: 06.06.19 15:21

16.Kreismeisterschaft 24.05.19

 

30 Nachwuchskanuten aus Peitz, Cottbus und Spremberg hatten für diesen Wettkampf gemeldet und wetteiferten auf der Spree vorm Bootshaus. Die 7 – 11 Jährigen fuhren im Einer, Zweier und bei den Staffelrennen über 200m um die begehrten Medaillen. Sehr beliebt war wieder das Eltern-Kind-Rennen sowohl im Wanderboot als auch im Rennboot. Mit einer Bratwurst vom Grill, roter Brause und der Siegerehrung klang ein toller Kanunachmittag im Spremberger Bootshaus aus.

Kreismeister im K1 wurden:

  Jungen Verein Mädchen Verein
2008 Elias Geike Cottbus Charlotte Mahling Spremberg
2009 Roán Gogolin Spremberg Lucie-Marie Horch Peitz
2010 Frederic Horch Peitz Matilda Kreß Peitz
2011 Oliver Rapsch Spremberg Néle Kobelt Spremberg
         

 

 

Veröffentlicht: 06.06.19 14:35
Letzte aktualisierung: 06.06.19 14:35

Guter Saisonstart für die Rennkanuten

Am 30.03.19 begann mit der D-Kader Überprüfung für die Rennkanuten die Paddelsaison und damit die ersten Qualifikationen für die Landesauswahl. Mit sehr guten Mehrkampfleistungen gelang Tim Ole Methner Sch B, Miriam Kantor und Luis Schmitt Sch A und Anne Zweig Jugend ein perfekter Einstieg in die Saison. Beim Landes-Eineromnium am 13.4.19 konnten dann alle auf der kurzen und langen Strecke ihre Bootsleistungen unter Beweis stellen. Bei kaltem und regnerischem Wetter fischten Philipp Dürfeld,Norwin Grüneich, Charlotte Mahling, Melissa Schiller und Otto Scheetz bei den Schülern B Medaillen aus der Havel in Werder. Anne Zweig unterstrich mit 2x Gold, dass sie die Nummer 1 im Land bei der weiblichen Jugend ist und Miriam und Luis qualifizierten sich in den 1.Landesauswahlvierer. Mit diesem Boot gewannen sie dann 3 Wochen später bei der Großen Brandenburger Kanuregatta Silber über 500m. Anne bewies in Brandenburg mit Platz 4 im K1 5000m ihre Stärke im Feld der 49 Jugendlichen aus 5 Bundesländern. Im Zweier erreichte sie mit ihrer Landesauswahlpartnerin Joeline Böhm aus Rathenow die Endläufe über 200 und 500m und auch im K1 500m wurde sie sehr gute Siebte. Für sie, Miriam und Luis geht es damit auf DM-Kurs 2019. Auch Leonard Mahling gelang mit seinem Zweierpartner Maximilian Götzl aus Peitz als DM-Medaillengewinner von 2018 mit Platz 8 im Zweier über 200m in Brandenburg der Übergang in die Jugendklasse, ebenso wie für Johanna Lischke, die den Vierer der weiblichen Jugend verstärkt.

Die Schüler B waren unterdessen in Cottbus zur Langen Strecke am 27.4.19 und zur Frühjahrregatta in Döbeln am 11./12.5.19 unterwegs. In Cottbus präsentierten sich sowohl die Mädchen als auch die Jungs der Jahrgänge 2007 und 2008 mit Doppelsiegen im Einer und Zweier als sehr leistungsstark und hatten gegenüber den Berliner Booten auf der 2000m Strecke immer die Bootsspitze vorn. Auch die Jüngsten des Jahrganges 2009 gewannen ihre Staffel 3x 1000m in der Besetzung Roán und Carlos Gogolin, Darya Sasnouskaya und Vanessa John. In Döbeln kämpften die Schüler B dann gegen die starke Konkurrenz aus Sachsen. Viele Boote erreichten dennoch die Endläufe. Tim Ole Methner, Charlotte Mahling und Kacey Elaine Nickerl gewannen sogar im Einer Medaillen. Roán und Carlos Gogolin siegten in allen 3 Bootsklassen und waren damit unsere erfolgreichsten Teilnehmer.

Auch international sind wir in diesem Jahr wieder vertreten.Johanna Handrick gelang nach 2 nationalen Qualifikationen der Sprung in die Nationalmannschaft. Sie wird am Weltcup in Poznan und Duisburg teilnehmen und versuchen sich für einen Einsatz bei der EM und WM weiter zu empfehlen. Kiri musste die 2.nationale Qualifikation wegen Verletzung leider absagen und hofft nun bei Genesung auf einen Einsatz im C1 200m  und ev.auch im C4 1000m. Herzlichen Glückwunsch noch von allen Spremberger Kanuten zum 30.Geburtstag!

 

Veröffentlicht: 15.05.19 14:22
Letzte aktualisierung: 15.05.19 14:29

22.Cottbuser Athletik-Mehrkampf am 09.03.19

300 Sportler aus 21 Vereinen hatten für den Wettkampf gemeldet und so waren Starterfelder von 20-30 Sportlern pro Jahrgang keine Seltenheit. Gerade auf Grund der Konkurrenz aus Berlin und Dresden war  ein spannender Wettkampf mit knappen Ergebnissen zu erwarten. Unser 23 Nachwuchskanuten schlugen sich richtig tapfer und erkämpften 10 Medaillen und weitere 9 hervorragende Plätze unter den Top Ten.

Stolz hielten Oliver Rapsch (Sch C), Tim Ole Methner (Sch B3) und Anne Zweig (Jugend) ihre Siegerpokale in die Höhe. Silber gewannen Néle Kobelt (Sch C), Vanessa John (Sch B1), Kacey Elaine Nickerl (Sch B2) und Johanna Lischke (Jugend). Das gute Mannschaftsergebnis machten Philipp Dürfeld (Sch B3), Nico Balzke (Sch C) und Charlotte Mahling mit Bronze sowie Leonard Mahling (Jugend), Otto Scheetz (Sch B3) und  Miriam Kantor (Sch A) komplett.

Veröffentlicht: 12.03.19 11:59
Letzte aktualisierung: 12.03.19 11:59

1. Wintercrosslauf der Kanuten am 23.02.19 in Peitz

Damit die Kanuten der Region in den Wintermonaten ihren Trainingszustand überprüfen und mit weiterem Elan und Ansporn auch noch die restliche Zeit bis zum Beginn des Paddeltrainings meistern, richtete der Kanuverein Peitz am Badesee in Garoschke erstmals einen Crosslauf aus. Auf Streckenlängen von 1200m - 3300m über Stock und Stein liefen unsere 21 Starter erfolgreich gegen Cottbuser und Peitzer Kanuten und konnten zahlreiche Medaillen "hamstern".  Siegreich beendeten Miriam Kantor, Anne Zweig, Néle Kobelt, Philipp Dürfeld,Helena Putzler, Kacey Nickerl, Oliver Rapsch, Laurin Lischke, Vanessa John und Carlos Gogolin den Wettkampf.

Veröffentlicht: 12.03.19 11:32
Letzte aktualisierung: 12.03.19 11:32

Winterlager Gramisch Partenkirchen 03.-09.02.19

Die erschwerte Anreise am Sonntag bei starkem Schneefall ab Dresden und 9 Stunden Fahrzeit ist lange vergessen... wir genießen herrlichsten Sonnenschein, beste Loipen und gaaaaanz viel Pulverschnee. Die Stimmung ist prächtig! 12 junge Nachwuchsathleten werden vom bewährten Übungsleiterteam in der Loipe und bei Spaß und Spiel im Schnee betreut. Wir waren schon mehrfach in der Hausbergloipe, 1x in Kaltenbrunn, sind auf die Olympiaschanze hochgekraxelt und hatten einen fantastischen Blick auf Garmisch. Jeden Abend tummeln wir uns am Haus mit unseren Schneerutschern, ein Iglu und eine Schneebar sind auch schon gebaut. Heute Abend feiern wir Apres Ski und Hüttengaudi mit Musik und bayrischen Fleischkäsesemmeln und Brezeln. Natürlich gibt es an der Schneebar typischen Hüttengetränke und ein paar Spiele sind auch vorbereitet.

Eure Skihasen mit dem ersten Lagebericht aus Garmisch Partenkirchen 

Auch am Mittwoch hat uns die Sonne mit strahlend blauem Himmel verwöhnt, wir waren früh in der Loipe und am Nachmittag Schlittschuhlaufen. Mit einsetzender Dunkelheit sind wir noch einmal Ski gefahren - diesmal in der Nachtloipe von Kaltenbrunn. Wir sind alle noch voller Energie, haben zwar ein paar Blasen an den Füssen aber sind dennoch wohlauf! Auf ein neues am morgigen Tag!

Auch die letzten 2 Tage des Winterlagers waren sehr erlebnisreich. Am Donnerstag waren wir im Alpspitzbad baden und anschließend in einer Chocolaterie. Dort haben wir selber 3 Tafeln Schokolade und Schokolutscher hergestellt. Bei weiterhin strahlendem Sonnenschein haben wir am letzten Tag beim Staffelwettkampf mit den Potsdamer Kanuten  gemeinsam um den Sieg gekämpft. Beim Zeitfahren waren wir alle schneller als zu Beginn des Lagers. Ein Höhepunkt war dann noch die Wanderung zur Partnachklamm wo wir große Eiszaapfen bewundert haben.

Jetzt sind alle Sachen gepackt. Leider ist die Woche schon wieder vorbei. Wir wären gern noch weiter Ski gefahren, aber auf unsere Familie und zu Hause freuen wir uns auch. Wir kommen ganz bestimmt 2020 wieder mit ins Winterlager!

Veröffentlicht: 05.02.19 15:51
Letzte aktualisierung: 08.02.19 21:23

27. Schwimm- & Athletikwettkampf 19.1.2019

104 Teilnehmer aus 7 Vereinen trafen sich traditionell zu Beginn des Jahres in der Spremberger Schwimmhalle und im Bootshaus um im "langatmigen" Wintertraining ihren Leistungsstand zu testen und motiviert für kommende Trainingsaufgaben mit Medaillen und Pokalen wieder nach Hause zu fahren. Die Spremberger freuten sich besonders über den Sieg von Tim Ole Methner im teilnehmerstärksten Feld der Jungen Jg.2007, über den Doppelerfolg von Rosa Zech und Néle Kobelt sowie Alfons Kießlich und Oliver Rapsch  bei den jüngsten Sportlern Jg. 2011, aber auch über die sehr guten Podestplazierungen von Xander Schenker (Jg.2009), Lenhard Seidlitz (Bronze, Jg 2010), Helena Putzler (Bronze Jg. 2007), Kacey Elaine Nickerl und Charlotte Mahling (Silber und Bronze Jg.2008) sowie über den Erfolg der Jugendlichen mit Gold und Silber für  Anne Zweig und Johanna Lischke und Silber und Bronze für Leonard Mahling und Franz Wagner. 

Canadierfahrer Otto Scheetz setze sein Multitalent gleich 2x an diesem Tag unter Beweis. In der Mittagspause des Wettkampfes nahm er am Ausscheid "Jugend musiziert" teil und qualifizierte sich mit einem sehr gute 4.Platz für den Landesausscheid. Beim Schwimmwettkampf belegte er unter 17 Teilnehmer und starker Konkurrenz aus Potsdam einen ausgezeichneten 6.Platz. Herzlichen Glückwunsch!

Ergebnisliste

 

Veröffentlicht: 19.01.19 18:35
Letzte aktualisierung: 22.01.19 14:16